Innovation durch Forschung

Technik, Mensch und Leidenschaft verbindet Mixed Mode auch in ihren Forschungsprojekten. Neben der intensiven Zusammenarbeit mit nationalen Hochschulen und Unternehmen beteiligt sich Mixed Mode als Innovationsträger an Forschungsprojekten mit hoher...

WEITERLESEN

Technik, Mensch und Leidenschaft verbindet Mixed Mode auch in ihren Forschungsprojekten. Neben der intensiven Zusammenarbeit mit nationalen Hochschulen und Unternehmen beteiligt sich Mixed Mode als Innovationsträger an Forschungsprojekten mit hoher internationaler Bedeutung. Mit Schwerpunkten auf Embedded Systems, Sicherheit und Medizin setzen wir dabei neue Maßstäbe für die technologischen Entwicklungen der kommenden Jahre.

Die Projekte werden vom Bund, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der EU-Kommission getragen. Unter dem Leitgedanken der gezielten Koordination und Förderung von Forschung und Entwicklung entstehen dabei zukunftsträchtige Projekte, auch auf internationalem Parkett.

Durch die Mitgliedschaft in der ARTEMIS Association und Teilnahme an den Programmen international EU_ECSEL als Teil von Horizon2020, national BMBF IKT2020, IT-Sicherheit und KMU-Innovativ, BMWi SmartServiceWelt II und bayrisch im Programm der bayrischen Forschungsstiftung leistet Mixed Mode wichtige Beiträge in der Entwicklung und im Know-how-Aufbau von Zukunftstechnologien.

Aktuelle Forschungsprojekte:


CONNECT
Laufzeit 2017 bis 2020
(Innovative smart components, modules and appliances for a truly connected, efficient and secure smart grid)

Inhalte
Entwicklung von Konzepten, Technologien und Komponenten, welche die Integration von erneuerbaren Energiequellen und -speichern, kombiniert mit einem intelligenten Energiemanagement ermöglichen. Dies soll den Bedarf der Primärenergie sowie der CO2-Emissionen reduzieren und eine dezentrale Energieinfrastruktur vorantreiben.

Beitrag von Mixed Mode
Erforschung von Security für sichere Kommunikation im Smart Grid, sowie der Sicherheit in Wireless Sensor Networks mittels „Software-Defined Networking“ Technologien und dem zentralen Kommunikations-Hub.

Demonstrator
Als Teilergebnis wurde ein Demonstrator zur Veranschaulichung sicherer Kommunikation für IoT Devices mittels Hardwaresicherheitsmodul erstellt. Dieser basiert auf einem XMC4500 Relax Kit und dem Secure Element OPTIGA™ Trust X von Infineon sowie einem Raspberry Pi3 mit dem Secure Element A71CH von NXP. In der Demonstration werden Sensordaten über eine DTLS v1.2 Verbindung übertragen.


MiBZ
Laufzeit 2016 bis 2018
(Multifunktionale intelligente Batterie-Zelle)

Inhalte
Erforschung und Entwicklung einer Lithium-Ionen Zelle, die einerseits für die Massenproduktion geeignet ist, aber durch ihre Zellchemie und die eingebaute „Intelligenz“ in Form von Sensoren und eines Zellpasses sowohl für Fahrzeuge als auch für stationäre Anwendungen einsetzbar ist.

Beitrag von Mixed Mode
Entwicklung und Demonstration der „Intelligenz“ der Zelle und Integration von Sicherheitsmaßnahmen mit dem digitalen Zellpass als Unterauftragnehmer der Infineon Technologies AG.

Demonstrator
Es wurde mit den Konsortiumspartnern ein Demonstrator zur Verdeutlichung der Kommunikation im Batteriesystem entwickelt. Hierbei werden die Batteriedaten der einzelnen Zellen über einen kapazitiv gekoppelten Ringbus an die Battery Control Unit gesendet. Eine intelligente Batteriezelle besteht aus der Batteriezelle und einer Platine, die Kommunikations- und Messaufgaben übernimmt. Hier werden Druck, Strom, Spannung und Temperatur erfasst. Im Zellpass können Informationen wie z.B. die Messwerte über die einzelne Batteriezelle gesichert gespeichert und später ausgelesen werden. Mit diesen Informationen kann entschieden werden, wie die Batteriezellen nach ihrer ersten Verwendung im Fahrzeug weiterverwendet werden können.


SECREC
Laufzeit 2017 bis 2019
(SECurity by REConfiguration – Physikalische Sicherheit durch dynamische Hardware-Rekonfiguration)

Inhalte
Ziel von SecRec ist es, Techniken zu entwickeln, die die Implementierung kryptographischer Verfahren auf FPGAs als Gegenmaßnahme insbesondere gegenüber physikalischen Angriffen dynamisch im Betrieb anpassen, ohne dabei deren grundlegende Funktion zu stören oder gar zu verändern.

Beitrag von Mixed Mode
Die Rolle von Mixed Mode im Projekt umfasst die Entwicklung eines Demonstrators für Modellsimulationsumgebungen. Außerdem untersucht Mixed Mode die Möglichkeit, die Techniken zum Schutz generischer FPGA-basierter IP-Komponenten als (automatisierbare) Dienstleistung anzubieten und unterstützt die Skalierung der Sicherheitslösungen der definierten Sicherheitsvorgaben.


SecForCARs
Laufzeit 2018 bis 2021
(Security For Connected, Autonomous caRs)

Inhalte
Ziel des Projektes ist es, Methoden, Verfahren und Werkzeuge zur Absicherung der kritischen Fahrzeugkommunikation zu erforschen. Im Fokus stehen dabei die im Fahrzeug verteilten Regelkreise, die vom Sensor über die in den Steuergeräten zu verarbeitenden Daten bis zu den Aktoren wie Lenkung oder Bremse führen. Die funktionale Fahrzeugarchitektur soll dabei um neue, innovative Sicherheitsmechanismen erweitert werden, die Angriffe auf die Regelkreise deutlich erschweren.

Beitrag von Mixed Mode
Die Rolle von Mixed Mode im Projekt umfasst die Entwicklung eines Demonstrators für Modellsimulationsumgebungen. Außerdem untersucht Mixed Mode die Möglichkeit, die Techniken zum Schutz generischer FPGA-basierter IP-Komponenten als (automatisierbare) Dienstleistung anzubieten und unterstützt die Skalierung der Sicherheitslösungen der definierten Sicherheitsvorgaben.



SIMPL
Laufzeit 2018 bis 2021
(Secure Internet of Things Management PLatform)

Inhalte
Um die Sicherheit in großen, dynamischen und heterogenen Systemen zu verbessern, soll ein Sicherheitsframework entwickelt werden, welches den Einsatz von Blockchains im Bereich des IoT ermöglichen soll. Weiterhin soll der Einsatz von Sicherheitstechnologien in einem unabhängigen Security-Layer ermöglicht werden, in dem die Kompatibilität mit bestehenden Kommunikationsprotokollen erhalten bleibt. Dieses Sicherheitsframework bildet zusammen mit den entwickelten Plug-Ins den Hauptteil des Projekts, eine sichere IoT Management Platform (SIMPL).

Beitrag von Mixed Mode
Entwicklung von Security-Funktionen für die Blockchain und Anpassung der Blockchain zur Verwaltung der Kommunikationsteilnehmer im IoT-Netzwerk. Basierend auf diesen Implementierungen wird ein Demonstrator für das Szenario „Capacity Sharing bei der Fertigung“ entwickelt.


MBatt
Laufzeit 2017 bis 2019
(Multilevelumrichter für Batteriespeichersysteme)

Inhalte
Erforschung einer neuartigen und effizienten Umrichtertechnologie für Batteriespeichersysteme – die Multilevel-Stromrichtertechnik. Als Vorteil zu herkömmlichen Techniken ist hierbei zu sehen, dass geringe Gleichstromspannungen mit niedriger Frequenz geschaltet werden, sodass der Filteraufwand sowie Umwandlungsverluste verringert werden und kostengünstige Schaltelemente eingesetzt werden können.

Beitrag von Mixed Mode
Spezifikation und Entwicklung eines Embedded Echtzeit Systems für innovative Umrichter Regelalgorithmen.


ETIBLOGG
Laufzeit 2018 bis 2021
(Energy Trading vIa Blockchain-Technology in the LOcal Green Grid)

Inhalte
Das auf drei Jahre ausgelegte Projekt ETIBLOGG wird sich mit der Entwicklung von Techniken beschäftigen, welche die Transaktionskosten im Energiehandel senken sollen. Dabei soll die hierarchische Ausgestaltung der heutigen Energiewirtschaft durch automatisierte Marktmechanismen ergänzt und teilweise ersetzt werden. Es steht dabei im Fokus, die Energieerzeugung und -bedarf sowie die resultierende Flexibilität in Echtzeit messen zu können. Zudem soll ein Markt für den Handel mit Flexibilität in regionalen Netzen geschaffen werden.

Beitrag von Mixed Mode
Die Rolle von Mixed Mode umfasst einerseits das Design und die Implementierung von, an industrienahe Embedded-Geräte angepasste, Blockchain-Devices in einem lokalen Energienetz. Zudem sind die Analyse der Systemdynamik und das Echtzeitverhalten der Blockchain-Technologie als Marktplattform für das Energiemanagement in einem lokalen DC-Microgrid von besonderer Bedeutung.

Demonstrator
Der Prototyp besteht aus untereinander verschalteten Batteriesystemen, die untereinander Peer-to-Peer-Handel durchführen und somit eine Abstraktion, z.B. eines Dorfes oder Einkaufszentrum darstellt. In dem Projekt werden nach dem ersten Jahr ein erster Prototyp mit statischen Lastkurven und Anlagenkonfigurationen sowie eine unabhängige Testumgebung entwickelt. Bis zum Projektende wird der Demonstrator durch Blockchain-Devices und dynamische Konfigurationen erweitert.

-------------------

Weitere Informationen, auch zu bereits abgeschlossenen Forschungsprojekten, erhalten Sie in unserem Forschungsprojekt-Flyer


WENIGER ANZEIGEN

03.12.2018

/ Embedded Security / IoT / Mixed Mode / News / Tech

Neue Norm ermöglicht noch sicherere Software im Auto

Leitartikel auf www.hanser-automotive.de

WEITERLESEN

Leitartikel auf www.hanser-automotive.de

Leseprobe: "Im Automotive-Bereich ist die Softwarequalität bereits zweifellos hoch. Es ist aber ebenso sicher, dass die Anforderungen in Zukunft keinesfalls sinken werden - im Gegenteil: Sie werden weiter steigen. Das hochautomatisierte bzw. autonome Fahren wird zunächst wie aktuell in (Teil-)Assistenzsystemen bis hin zu voll entscheidungsfähigen Systemen kommen."

Den gesamten Artikel können Sie hier nachlesen.


WENIGER ANZEIGEN

12.11.2018

/ Software Test & Quality / Mixed Mode / Tech

Der Herbst wird spannend – mit unseren kostenfreien Expert Sessions

Sie sind herzlich eingeladen, an unseren brandneuen Fachvorträgen "Scrum und wertschätzende Kommunikation", "Es muss nicht immer Facebook sein" und "Agile vs. klassiche Führungsmethoden" teilzunehmen. Sichern Sie sich am besten noch heute Ihren...

WEITERLESEN

Sie sind herzlich eingeladen, an unseren brandneuen Fachvorträgen "Scrum und wertschätzende Kommunikation", "Es muss nicht immer Facebook sein" und "Agile vs. klassiche Führungsmethoden" teilzunehmen. Sichern Sie sich am besten noch heute Ihren Platz.

  • Scrum und wertschätzende Kommunikation
    (07. November 2018, 16:30 - 18:00 Uhr bei der PIXEL Group in Gräfelfing)

    Kennen Sie das: Zähe Planning Meetings, in denen nichts voran geht, oder Retros, in denen die Karten nicht auf den Tisch gelegt werden? Wie sieht es mit den Reviews aus? Hatten Sie da schon einmal schwierige Diskussionen mit den Stakeholdern, die weder für Sie noch für die Stakeholder zufriedenstellend ausgingen?

    Wie wäre es, wenn Sie als Scrum Master oder Product Owner Ihre Botschaft so transportieren könnten, dass sie beim Empfänger auch so ankommt, wie Sie es sich wünschen? Wie wäre es, wenn Sie als Führungskraft Ihren Scrum-Teams auch schwierige Botschaften mit Leichtigkeit übermitteln könnten und so dafür sorgen, dass die dicke Luft abnimmt und sich Produktivität, Kreativität und Effizienz einstellen? Was Sie tun können, zeigen Herr und Frau Kaufmann anhand der 'Wertschätzenden Kommunikation auf Augenhöhe' (Gewaltfreie Kommunikation® von Marshall B. Rosenberg).


  • Es muss nicht immer Facebook sein - die 10 wichtigsten Social Media-Kanäle und ihre Funktionen
    (28. November 2018, 16:30 - 18:00 Uhr bei der PIXEL Group in Gräfelfing)

    Social Media ist aus dem Marketing-Alltag nicht mehr wegzudenken. Aber wann nutzen wir eigentlich welche Plattform und vor allem: mit welchem Ziel? Jeder Social Media-Kanal, oder besser Social Media-Plattform, hat eine spezielle Funktion, einen Nutzen, den sie einzigartig macht. Wer Social Media zielgerichtet für sein Unternehmen einsetzen will, kommt um das Wissen dieser Funktionen nicht herum.

    Im Rahmen der Expert Session zeigt Ihnen DER SOCIAL MEDIA BERATER Josef Rankl was sich hinter Twitter, Snapchat und Instagram versteckt. Wie viele Social Media-Kanäle gibt es überhaupt und muss ich alle nutzen? Sie erhalten einen Überblick, in welcher Situation als Unternehmen Sie idealerweise auf welchen Social Media-Kanal setzen. Mit Business- oder Consumer-Zielgruppen, jungen oder alten Kunden, weiblich oder männlich. Geht es um Employer Branding, Social Selling oder Kundenbindung.


  • Gegenüberstellung von agilen und klassischen Führungsmethoden und deren Auswirkungen auf Organisationsstrukturen in Unternehmen
    (11. Dezember 2018, 16:00 - 18:00 Uhr bei der PIXEL Group in Gräfelfing)

    Die Rolle der Führungskraft befindet sich im Wandel. Je dynamischer und unsicherer das Umfeld und je komplexer und volatiler der Mark ist, desto mehr kommt die klassische Pyramiden-Führung an ihre Grenzen. Immer mehr Firmen führen neue Führungskonzepte ein und eine mögliche Lösung heißt: "Agile Führung".

    Welche Anforderungen eine "agile Führungskraft" erfüllen muss und welche Unterschiede zur klassischen Führung bestehen, erläutert Holger Neumann in dieser Expert Session. Herr Neumann führt seit 2009 agile Methoden bei Infineon als Führungskraft und Berater ein und leitet eine zentrale Excellence-Abteilung für Agilität.

 

ANMELDUNG

Melden Sie sich schnell und bequem über unser Formular (www.pixel-group.de) an oder senden Sie uns eine formlose E-Mail an seminar(at)pixel-group.de.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!


WENIGER ANZEIGEN

06.11.2018

/ PIXEL / NETexpress / Mixed Mode / Events

Moderne GUIs mit dem Model View Adapter in C++ entwickeln

Zweiteiliger Fachartikel auf www.embedded-software-engineering.de

WEITERLESEN

Zweiteiliger Fachartikel auf www.embedded-software-engineering.de

Leseprobe: "Grafische Benutzeroberflächen (GUIs) basieren oft noch auf dem Model View Controller-(MVC)-Pattern. Für viele moderne Bibliotheken ist dieser Ansatz inzwischen veraltet. Besser geeignet ist der Model View Adapter (MVA): Er lässt sich gut als Grundlage für das Entwickeln moderner, komplizierterer GUIs mit C++ und Qt verwenden und gewährleistet Wartbarkeit und Erweiterbarkeit."

Den gesamten Artikel können Sie online nachlesen:


WENIGER ANZEIGEN

31.10.2018

/ Professional User Interface / Mixed Mode / Tech

Website-Launch des ETIBLOGG-Projekts

Mixed Mode als offizieller Partner!

Am 01. April 2018 ist das Projekt ETIBLOGG (Energy Trading vIa Blockchain-Technology in the LOcal Green Grid) gestartet und bekommt jetzt seinen eigenen Internetauftritt unter www.etiblogg.de. Fünf Unternehmen,...

WEITERLESEN

Mixed Mode als offizieller Partner!

Am 01. April 2018 ist das Projekt ETIBLOGG (Energy Trading vIa Blockchain-Technology in the LOcal Green Grid) gestartet und bekommt jetzt seinen eigenen Internetauftritt unter www.etiblogg.de. Fünf Unternehmen, darunter auch Mixed Mode GmbH als Projektpartner, und drei Forschungseinrichtungen beschäftigen sich in dem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Projekt mit dem Echtzeithandel von Energie mithilfe der Blockchain-Technologie. Konsortialführer ist die GETEC ENERGIE AG.

Mit dem Zuwendungsbescheid des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) für den 01. April 2018 konnte das Projekt ETIBLOGG offiziell starten. Fünf Unternehmen und drei Forschungseinrichtungen arbeiten in den nächsten drei Jahren an einer blockchainbasierten Lösung, um den Handel auch von Kleinstmengen von Energie in Echtzeit zu ermöglichen. Auf der neu gelaunchten Website werden Informationen zu den Zielen und den Möglichkeiten des Projekts ETIBLOGG verständlich aufbereitet und ständig aktualisiert.

Die Website soll helfen das Projekt und den Projektverlauf besser nachvollziehen zu können.

Beim Projekt ETIBLOGG werden zunächst die Herausforderungen zur Entwicklung einer blockchainbasierten Lösung analysiert und ein Konzept zum Bau einer entsprechenden Lösung erstellt. Der zweite Schritt ist dann der tatsächliche Bau eines Prototyps (Demonstrator) beim Fraunhofer IISB in Erlangen. Der dritte und letzte Schritt ist ein Feldversuch in einem öffentlichen Arealnetz (Bsp.: Einkaufszentrum), um die theoretisch und in Laborsituation gewonnenen Erkenntnisse in die Praxis zu übertragen.

Verfolgen Sie das Projekt live auf der Website: www.etiblogg.de


WENIGER ANZEIGEN

30.10.2018

/ Mixed Mode / News

NEU! Kostenfreie Expert Sessions "Scrum und wertschätzende Kommunikation", "Softwaretest" und "Deep Learning",

Starten Sie mit unseren beliebten Expert Sessions in einen spannenden Herbst.
Sie sind herzlich eingeladen, an unseren kostenfreien Fachvorträgen teilzunehmen!

WEITERLESEN

Starten Sie mit unseren beliebten Expert Sessions in einen spannenden Herbst.
Sie sind herzlich eingeladen, an unseren kostenfreien Fachvorträgen teilzunehmen!

Expert Sessions der PIXEL Group

  • Scrum und wertschätzende Kommunikation
    (07. November 2018, kostenfreie Expert Session von 16:30 - 18:00 Uhr bei der PIXEL Group in Gräfelfing)

    Kennen Sie das: Zähe Planning Meetings, in denen nichts voran geht, oder Retros, in denen die Karten nicht auf den Tisch gelegt werden? Wie sieht es mit den Reviews aus? Hatten Sie da schon einmal schwierige Diskussionen mit den Stakeholdern, die weder für Sie noch für die Stakeholder zufriedenstellend ausgingen?

    Wie wäre es, wenn Sie als Scrum Master oder Product Owner Ihre Botschaft so transportieren könnten, dass sie beim Empfänger auch so ankommt, wie Sie es sich wünschen? Wie wäre es, wenn Sie als Führungskraft Ihren Scrum-Teams auch schwierige Botschaften mit Leichtigkeit übermitteln könnten und so dafür sorgen, dass die dicke Luft abnimmt und sich Produktivität, Kreativität und Effizienz einstellen? Was Sie tun können, zeigen Herr und Frau Kaufmann anhand der 'Wertschätzenden Kommunikaton auf Augenhöhe' (Gewaltfreie Kommunikation® von Marshall B. Rosenberg).

 
Melden Sie sich schnell und bequem über unser Formular (www.pixel-group.de)
an oder senden Sie uns eine formlose E-Mail an seminar(at)pixel-group.de.
 
 
Expert Sessions von PIXEL

  • Methoden und Techniken des Softwaretests
    (14. November 2018, kostenfreie Expert Session von 16:30 - 18:00 Uhr bei PIXEL in Gräfelfing)

    Das Testen von Software ist schon lange keine Tätigkeit mehr, die getrennt von der eigentlichen Entwicklung stattfinden sollte: Testen spielt in allen Phasen der Softwareentwicklung eine Rolle und dient als roter Faden – von der Anforderungsanalyse bis zur Abnahme. In der Expert Session werden zuerst die Hintergründe beleuchtet und anschließend ein konkreter und praxisnaher Einstieg in aktuelle Techniken und Lösungsansätze gegeben.

  • Deep Learning kompakt - Einstieg und Einsatzmöglichkeiten
    (22. November 2018, kostenfreie Expert Session von 16:30 - 18:00 Uhr bei PIXEL in Gräfelfing)

    Mit Beispielen wie Autonomen Fahren, selbst lernenden Robotern oder automatischer Hautkrebserkennung sind Deep Learning-Technologien in aller Munde. Doch was genau versteht man unter diesem Begriff? Wie ist Deep Learning in der Welt von Machine Learning einzuordnen? Was sind die neuen Ideen dahinter? Macht es Sinn, diese Technologien in meinem Projekt einzusetzen? Und wenn ja, wie gehe ich dabei vor? Diese Expert Session gibt einen Einstieg in das Themengebiet des Deep Learnings.

 
Melden Sie sich schnell und bequem über unser Formular (www.pixel.de)
an oder senden Sie uns eine formlose E-Mail an seminar(at)pixel.de.


WENIGER ANZEIGEN

30.10.2018

/ PIXEL / Events

MQTT 5: Neuerungen für ressourcenbeschränkte Clients

Bei der Entwicklung des MQTT 5 Standards wurde u.a. besonderer Wert auf die bessere Unterstützung für ressourcenbeschränkte Clients und Leistungssteigerungen gelegt: Topic Alias, Maximum Packet Size, Flow Control, Subscription Options und Retained...

WEITERLESEN

Bei der Entwicklung des MQTT 5 Standards wurde u.a. besonderer Wert auf die bessere Unterstützung für ressourcenbeschränkte Clients und Leistungssteigerungen gelegt: Topic Alias, Maximum Packet Size, Flow Control, Subscription Options und Retained Message Control.

Topic Alias

Lange Topic Namen führen zu einem großen Paket Overhead. Das äußert sich insbesondere dann, wenn immer wieder dieselben Topic Namen verwendet werden. MQTT 5 führt aus diesem Grund Topic Aliase ein. Sie erlauben es, den Topic Namen durch einen zwei Byte großen Integerwert zu ersetzen. Dadurch kann die Größe des PUBLISH Pakets stark reduziert und Bandbreite eingespart werden.


Maximum Packet Size

Client und Server können unabhängig voneinander die maximal unterstützte Paketlänge festlegen. Wenn ein Paket diese Länge überschreitet, muss der Server es verwerfen. So kann sichergestellt werden, dass gesendete Nachrichten eine bestimmte Größe nicht überschreiten.


Flow Control (Receive Maximum)

Client und Server können unabhängig voneinander die Anzahl der QoS=1 und QoS=2 Nachrichten begrenzen, die sie gleichzeitig verarbeiten können. Das Receive Maximum legt fest, wie viele PUBLISH Nachrichten ohne den Empfang eines ACKNOWLEDGE gesendet werden können. Der Sender pausiert das Senden dieser Nachrichten, um unter dem Receive Maximum Wert zu bleiben. QoS=0 Nachrichten können nicht begrenzt werden, da für diese Pakete kein ACKNOWLEDGE Mechanismus implementiert ist. Das Receive Maximum dient dem Schutz langsamerer Clients. Dieser Schutz gilt allerdings nicht für QoS 0 Nachrichten.


Subscription Options

noLocal

In MQTT 5 können Optionen für das Abonnieren festgelegt werden. In vorherigen MQTT Versionen hat ein Client Nachrichten, die er an einen Topic gesendet hat, auch immer selbst empfangen, wenn er den Topic abonniert hatte. Mit der Option noLocal lässt sich dieses Verhalten nun unterbinden.


Retained Message Control

Mit einer weiteren Option kann das Verhalten von aufbewahrten Nachrichten (Retained Messages) eingestellt werden.

0 = Aufbewahrte Nachrichten werden zum Zeitpunkt des Abonnements gesendet

1 = Aufbewahrte Nachrichten werden nur zum Zeitpunkt des Abonnements gesendet, wenn das Abonnement noch nicht existiert

2 = Keine aufbewahrten Nachrichten zum Zeitpunkt des Abonnements senden


Quellen:

 

Mixed Mode – der professionelle Partner für IoT-Anwendungen!


WENIGER ANZEIGEN

28.10.2018

/ IoT / Mixed Mode / Tech

Digitalisierung im Gasspeichermanagement

In der Oktoberausgabe der führenden Fachzeitschrift der deutschen Gas- und Wasserbranche „DVGW energie | wasser-praxis“ wurde ein Fachartikel über die Digitalisierung im Gasspeichermanagement veröffentlicht.

WEITERLESEN

In der Oktoberausgabe der führenden Fachzeitschrift der deutschen Gas- und Wasserbranche „DVGW energie | wasser-praxis“ wurde ein Fachartikel über die Digitalisierung im Gasspeichermanagement veröffentlicht.

Der Artikel wurde gemeinsam mit unserem e-Gas-Kunden Trianel aus Aachen verfasst. Darin wird beschrieben, wie wir mit unserem Speichermanagementsystem e-Gas Speicher die Abwicklung der verschiedenen kommerziellen gaswirtschaftlichen Prozesse bei Trianel nachhaltig automatisieren bzw. optimieren konnten und damit wesentlich zu einer wettbewerbsfähigen und effizienten Speicherbewirtschaftung beigetragen haben.

Das Heft ist ab sofort erhältlich.


WENIGER ANZEIGEN

25.10.2018

/ PIXEL / News

Mixed Mode und der TÜV NORD kooperieren im Bereich Cyber-Security

Wenn Unternehmen sich digitalisieren, entstehen neue Sicherheitslücken. Es geht nicht nur um den Schutz von Informationen vor dem unberechtigten Zugriff Dritter, sondern auch von Applikationen im Bereich des „Internet of Things“ (IOT). Speziell im...

WEITERLESEN

Wenn Unternehmen sich digitalisieren, entstehen neue Sicherheitslücken. Es geht nicht nur um den Schutz von Informationen vor dem unberechtigten Zugriff Dritter, sondern auch von Applikationen im Bereich des „Internet of Things“ (IOT). Speziell im Industrieumfeld steigt der Bedarf an sicheren Anwendungen – auch aufgrund der Digitalisierung und der verstärkten Vernetzung.

Mixed Mode unterstützt und berät die Kunden bei der Entwicklung von sicheren Systemen und sicherer Software entlang des kompletten Entwicklungsprozesses. Dies beinhaltet die Bedrohungs- und Risikoanalyse sowie den Entwurf unter Berücksichtigung von Security-Anforderungen bezogen auf die Realisierung der Software bis hin zu Integration und Test. Das Ziel ist eine sichere Software und ein sicheres System nach den gängigen Sicherheitsnormen zu entwickeln.

TÜV NORD bietet Workshops, Assessments, Inspektionen, Audits und, falls alle Anforderungen erfüllt sind, Zertifizierungen für das Thema funktionale Sicherheit und seit kurzem auch bezogen auf Cyber-Security im Kontext zur funktionalen Sicherheit an. Diese Aufgaben werden unter Einhaltung der Vorgaben der Akkreditierungsstelle durch die jeweils zuständige Inspektions- bzw. Zertifizierungsstelle durchgeführt.

Ziel der Zusammenarbeit ist es den Kunden in den Fragen Safety & Security ganzheitlich zu unterstützen. Bei einer Neuentwicklung kann nun die Beratung und Implementierung von Mixed Mode und die Prüfung im Sinne eines Assessments von TÜV NORD durchgeführt werden. Durch die Unabhängigkeit von Inspektions- und Zertifizierungsstelle besteht auch zusätzlich die Möglichkeit die Zertifizierung von Komponenten, Produkten und Systemen professionell zu begleiten. Ganz getreu unserem Motto „Security First!“


WENIGER ANZEIGEN

17.09.2018

/ Mixed Mode / News

Inbetriebnahme des NXP A71CH Secure Elements auf dem Raspberry Pi und Update auf die aktuelle OpenSSL Version

Nachdem Makefiles und Build-Skripte angepasst wurden, konnte das Host Software Package für das Raspberry Pi kompiliert werden. Im nächsten Schritt wurde die I²C Kommunikation mit dem A71CH eingerichtet.

WEITERLESEN

Nachdem Makefiles und Build-Skripte angepasst wurden, konnte das Host Software Package für das Raspberry Pi kompiliert werden. Im nächsten Schritt wurde die I²C Kommunikation mit dem A71CH eingerichtet.

Da der Standardtreiber des Raspberry Pi für I²C nicht alle Anforderungen erfüllte, wurde ein alternativer Treiber genutzt. Um auch neue Cipher-Suites für die Verschlüsselung nutzen zu können, wurde die A71CH-OpenSSL-Engine an die neueste OpenSSL API (>=Version 1.1.0) angepasst. Eine DTLS-abgesicherte Verbindung mit einem OpenSSL s_Server konnte daraufhin erfolgreich hergestellt werden. Der private ECC-Schlüssel wurde dabei sicher im A71CH gespeichert. Zuletzt wurde die SCP03-Verschlüsselung zwischen Raspberry Pi und A71CH auf dem I²C-Bus evaluiert. Der nächste Schritt ist die Integration des A71CH auf ein i.MX7 Board.

Mixed Mode – der professionelle Partner für Security Anwendungen!


WENIGER ANZEIGEN

13.09.2018

/ Mixed Mode / Tech

Neues Video auf Youtube

Auf unserem YouTube Kanal präsentieren wir den neuesten Film zur Masterarbeit: "Autonomer Tischkicker". Im Rahmen seiner Masterarbeit hat ein Kollege den Torwart konzipiert und entwickelt. Auf das Tor gerichtete Schüsse blockt der prototypische...

WEITERLESEN

Auf unserem YouTube Kanal präsentieren wir den neuesten Film zur Masterarbeit: "Autonomer Tischkicker". Im Rahmen seiner Masterarbeit hat ein Kollege den Torwart konzipiert und entwickelt. Auf das Tor gerichtete Schüsse blockt der prototypische Tischkicker-Torwart autonom.

Die Ballerkennung und –lokalisierung erfolgt mittels Bildverarbeitung und einer Highspeedkamera, die transversale Ausrichtung des Torwarts wurde mit einem Schrittmotor und einer Zahnstange realisiert.

Jetzt Video ansehen!

 

 


WENIGER ANZEIGEN

20.08.2018

/ Mixed Mode / Tech

MBatt – Multilevel-Umrichter für Batteriespeichersysteme

Die Bayerische Forschungsstiftung hat über das Projekt "MBatt – Multilevel-Umrichter für Batteriespeichersysteme" berichtet, an dem Mixed Mode mitwirkt. Ziel des Projekts MBatt ist die Erforschung einer neuartigen, hocheffizienten...

WEITERLESEN

Die Bayerische Forschungsstiftung hat über das Projekt "MBatt – Multilevel-Umrichter für Batteriespeichersysteme" berichtet, an dem Mixed Mode mitwirkt. Ziel des Projekts MBatt ist die Erforschung einer neuartigen, hocheffizienten Umrichtertechnologie für Batteriespeichersysteme – der Multilevel-Stromrichtertechnik.

In heutigen Batteriespeichersystemen werden häufig Wechselrichter eingesetzt, die auf B6-Brücken basieren. Das dortige Schalten großer DC-Spannungen mit hohen Frequenzen mit anschließender Filterung erfordert nicht nur die Verwendung von entsprechend spannungsfesten Bauteilen, sondern führt auch zu Verlusten. Die Wirkungsgrade sind dadurch sowohl im Lade- als auch Entladebetrieb auf Werte von etwa 97 % limitiert.

Aus diesem Grund adressiert das Projekt "MBatt" die weitergehende Erforschung einer völlig neuartigen, hocheffizienten Umrichtertechnologie für Batteriespeichersysteme – der Multilevel-Stromrichtertechnik. Der große Vorteil dieser Technologie im Vergleich zu konventionellen Umrichtern besteht darin, dass lediglich geringe DC-Spannungen stufenweise mit niedriger Frequenz geschaltet werden, was die Umwandlungsverluste sowie den Filteraufwand verringert und zu einem hohen Wirkungsgrad von bis zu 99,4 % führt. Ziel ist es insbesondere, den Reifegrad der Multilevel-Umrichtertechnologie hinsichtlich Sicherheit und Performance zu verbessern und die Tauglichkeit anhand anwendungsnaher Funktionsmuster nachzuweisen.

Das Projekt gliedert sich in vier Arbeitspakete. Der Projektplan sieht zu Beginn eine Anforderungsanalyse vor, gefolgt von der Erstellung einer Systemspezifikation unter Betrachtung von Systemgrenzen. Mit der Unterstützung von Simulationen erfolgen die Auswahl der Systemarchitektur, die Auslegung der Hardware sowie die Implementierung einer geeigneten Regelung und Betriebsführung. Die Validierung wird mithilfe eines Demonstratoraufbaus vorgenommen. Die Projektlaufzeit beträgt zwei Jahre.


WENIGER ANZEIGEN

20.08.2018

/ Embedded Security / Mixed Mode / Tech

Website jetzt auch in Englisch verfügbar

Ab sofort sind die Inhalte unserer Homepage auch in englischer Sprache zu lesen.

WEITERLESEN

Ab sofort sind die Inhalte unserer Homepage auch in englischer Sprache zu lesen.

Über den Sprachwechsler in der Navigationsleiste gelangen Sie zu der englischen Version. Klicken Sie sich durch – wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!


WENIGER ANZEIGEN

20.08.2018

/ PIXEL / News

Mixed Mode auf der Technologiemesse 2018

Als Mitglied des Security Network Munich (SNM) war Mixed Mode kürzlich auf der Technologiemesse 2018 im neuen Information Security Hub am Flughafen München vertreten. Am Stand wurde der erweiterte Demonstrator aus dem Forschungsprojekt CONNECT...

WEITERLESEN

Als Mitglied des Security Network Munich (SNM) war Mixed Mode kürzlich auf der Technologiemesse 2018 im neuen Information Security Hub am Flughafen München vertreten. Am Stand wurde der erweiterte Demonstrator aus dem Forschungsprojekt CONNECT gezeigt. Bei diesem wird die Kommunikation eine IoT-Gerätes zur Cloud beidseitig von HSMs abgesichert. Auf der Seite des IoT-Gerätes wie gehabt mit einem Infineon OPTIGA™ Trust X, auf der Cloud-Seite mit einem NXP A71CH.

Als einziger Teilnehmer mit einem Demonstratoraufbau fanden viele interessierte Besucher den Weg zu unserem Stand. Zusätzlich war Mixed Mode mit einem Vortrag zum Thema "Sichere Anbindung von IoT-Geräten" vertreten, in dem der Demonstrator als Use-Case vorgestellt wurde.


WENIGER ANZEIGEN

27.07.2018

/ Embedded Security / IoT / Mixed Mode / Events

Test-Postconditions: Aufräumen – ja oder nein?

Ein Software-Testfall verändert durch die Ausführung das Testobjekt. Deshalb stellen Vorbedingungen sicher, dass sich das Testobjekt zu Anfang in einem definierten Zustand befindet. Was aber passiert nach dem Test? Muss auch wieder aufgeräumt werden?

WEITERLESEN

Ein Software-Testfall verändert durch die Ausführung das Testobjekt. Deshalb stellen Vorbedingungen sicher, dass sich das Testobjekt zu Anfang in einem definierten Zustand befindet. Was aber passiert nach dem Test? Muss auch wieder aufgeräumt werden?

Die Antworten auf diese Fragen finden Sie in dem Fachartikel von unserem Kollegen Dr. Richard Kölbl, der in der Juli-Ausgabe der Fachzeitschrift "Elektronik" erschienen ist.


WENIGER ANZEIGEN

25.07.2018

/ Software Test & Quality / Mixed Mode / Tech

B2Run im Olpmpiastadion

Bei anfangs traumhaftem Wetter starteten unsere 12 Läufer beim B2Run im Olympiapark und haben sich von einem plötzlich aufkommenden Gewitter weder vom Weg noch von einer Topleistung abbringen lassen.

WEITERLESEN

Bei anfangs traumhaftem Wetter starteten unsere 12 Läufer beim B2Run im Olympiapark und haben sich von einem plötzlich aufkommenden Gewitter weder vom Weg noch von einer Topleistung abbringen lassen.

Unsere Top 3:

  • Platz 1: Jonas (26:15 Min.)
  • Platz 2: Stefan (26:52 Min.)
  • Platz 3: Michael (28:31 Min.)

Respekt an unsere Kollegen, wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!


WENIGER ANZEIGEN

19.07.2018

/ PIXEL / NETexpress / Mixed Mode / Inside

NEU! Kostenfreie Expert Session "Datenbanktechnologien"

Am Dienstag, den 20.06.2018 von 16:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr findet bei PIXEL in Gräfelfing zum ersten Mal die kostenfreie Expert Session "Datenbanktechnologien (SQL, NoSQL, NewSQL und Hybrid)" statt. Diese Expert Session evaluiert die verfügbaren...

WEITERLESEN

Am Dienstag, den 20.06.2018 von 16:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr findet bei PIXEL in Gräfelfing zum ersten Mal die kostenfreie Expert Session "Datenbanktechnologien (SQL, NoSQL, NewSQL und Hybrid)" statt. Diese Expert Session evaluiert die verfügbaren Datenbanktechnologien aufgrund der Dateneigenschaften, welche in realen Szenarien wahrscheinlich angetroffen werden.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier. Sichern Sie sich am besten noch heute einen Platz bei unserer Expert Session.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


WENIGER ANZEIGEN

17.07.2018

/ PIXEL / Events

Mixed Mode auf dem IoT Security Circle Europe bei Infineon

Als Mitglied des Infineon Security Partner Network ISPN hatte Mixed Mode die Gelegenheit am den Demonstrator aus dem Forschungsprojekt CONNECT während des IoT Security Circle am Campeon in Neubiberg zu präsentieren.

WEITERLESEN

Als Mitglied des Infineon Security Partner Network ISPN hatte Mixed Mode die Gelegenheit am den Demonstrator aus dem Forschungsprojekt CONNECT während des IoT Security Circle am Campeon in Neubiberg zu präsentieren.

Ziel des Prototypen ist es, eine sichere Kommunikation mit Hilfe des HSM OPTIGA™ Trust X zu demonstrieren. Das Publikum, bestehend aus Industrie-Partnern, war sehr interessiert und es entstanden interessante Gespräche.

Mixed Mode nahm auch an der Präsentation am Nachmittag mit seinem Referenten Hans-Christian Wild teil.


WENIGER ANZEIGEN

26.06.2018

/ Mixed Mode / Events

Meetup "Vom IT Security Management zum sicheren Eingebetteten System"

Sobald Sie Ihr Embedded System mit einem öffentlich sichtbaren Netzwerk verbunden ist, lautet die Frage nicht, ob Ihr System gehackt wird, sondern wann. Das Ziel von IT Security ist, den Zeitpunkt so gut wie möglich hinauszuzögern, durch Reduzierung...

WEITERLESEN

Sobald Sie Ihr Embedded System mit einem öffentlich sichtbaren Netzwerk verbunden ist, lautet die Frage nicht, ob Ihr System gehackt wird, sondern wann. Das Ziel von IT Security ist, den Zeitpunkt so gut wie möglich hinauszuzögern, durch Reduzierung der Angriffsflächen und Eliminierung der Risiken. Sicherheit ist jedoch keine statische Eigenschaft sondern ein ganzheitlicher Prozess und weit mehr als das Vermeiden von strcpy (). Um alle Aspekte der sicheren Softwareentwicklung zu erfassen, muss über die eigenen Tellerrand (und den von C ++) schauen.

Dieser Vortrag wird Ihnen helfen, in die richtige Richtung zu schauen. Wir beginnen mit einer kurzen Einführung in das IT-Sicherheitsmanagement, da man keine sichere Software in einer unsicheren Umgebung entwickeln kann.

Wir werden uns dann schrittweise durch die Abstraktionsniveaus arbeiten und dabei einen Blick auf MS Security Development Lifecycle und Threat Modeling werfen. Unsere Reise endet mit einer kurzen Demonstration dessen, was Sie mit Trusted Platform Modules auf einem Embedded System umsetzen können.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!


WENIGER ANZEIGEN

26.06.2018

/ Embedded Security / Mixed Mode / Events

Mixed Mode auf dem IoT Security Circle Europe bei Infineon

Als Mitglied des Infineon Security Partner Network ISPN hatte Mixed Mode die Gelegenheit am Donnerstag, den 21.06.2018, den Demonstrator aus dem Forschungsprojekt CONNECT während des IoT Security Circle am Campeon in Neubiberg zu präsentieren.

WEITERLESEN

Als Mitglied des Infineon Security Partner Network ISPN hatte Mixed Mode die Gelegenheit am Donnerstag, den 21.06.2018, den Demonstrator aus dem Forschungsprojekt CONNECT während des IoT Security Circle am Campeon in Neubiberg zu präsentieren.

Ziel des Prototypen ist es, eine sichere Kommunikation mit Hilfe des HSM OPTIGA™ Trust X zu demonstrieren. Das Publikum, bestehend aus Industrie-Partnern, war sehr interessiert und es entstanden interessante Gespräche. Mixed Mode nahm auch an der Präsentation am Nachmittag mit seinem Referenten Hans-Christian Wild teil.


WENIGER ANZEIGEN

26.06.2018

/ Embedded Security / IoT / Mixed Mode / Events

Starke IT-Sicherheit für das Auto der Zukunft

Forschungsverbund „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs)" entwickelt neue Ansätze. Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus...

WEITERLESEN

Forschungsverbund „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs)" entwickelt neue Ansätze. Je mehr die Elektronik Autos lenkt, beschleunigt und bremst, desto wichtiger wird der Schutz vor Cyber-Angriffen. Deshalb erarbeiten 15 Partner aus Industrie und Wissenschaft in den kommenden drei Jahren neue Ansätze für die IT-Sicherheit im selbstfahrenden Auto. Das Verbundvorhaben unter dem Namen „Security For Connected, Autonomous Cars (SecForCARs)" wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit 7,2 Millionen Euro gefördert. Infineon leitet das Projekt.

 

 

Bereits heute bieten Fahrzeuge vielfältige Kommunikationsschnittstellen und immer mehr automatisierte Fahrfunktionen, wie beispielsweise Abstands- und Spurhalteassistenten. Gleichzeitig arbeitet die Automobilindustrie an vollständig vernetzten und automatisierten Modellen, deren Elektronikarchitektur sich deutlich von der bisheriger Fahrzeuge unterscheiden wird. Sie muss viel mehr Daten in viel kürzerer Zeit erfassen und zuverlässig verarbeiten. Und sie soll alle Fahrfunktionen direkt steuern können. Somit steigen auch die Sicherheitsanforderungen. 

Mit seinem Fokus auf selbstfahrende Autos hebt sich SecForCARs deutlich von bisherigen Forschungs-Initiativen zur IT-Sicherheit im Automobil ab. Vernetzte Autos bieten beim automatisierten Fahren potenziell viele Vorteile. Zum Beispiel erhöht sich die Sicherheit, wenn sie sich untereinander vor Straßenschäden oder Glatteis warnen. Gleichzeitig muss jedoch die Bordelektronik vor Angriffen von außen geschützt sein. Hierfür wollen die Projektpartner neue Mechanismen erforschen und evaluieren.

SecForCARs betrachtet ein breites Spektrum an Fragen. Wie lassen sich vernetzte und automatisierte Fahrzeuge sicherer entwickeln? Wie testet man solche Fahrzeuge auf Sicherheitslücken? Wie erreichen Automobilhersteller und Technologiepartner, dass nachträglich auftretende Lücken schnellstmöglich geschlossen werden?

Das Projekt bringt Experten aus der IT-Sicherheit und dem automatisierten Fahren zusammen. Als Automobilhersteller sind die Volkswagen AG und die AUDI AG beteiligt. Die Zulieferindustrie ist durch die Infineon Technologies AG und die Robert Bosch GmbH vertreten. Die ESCRYPT GmbH, die Itemis AG, die Mixed Mode GmbH und die SCHUTZWERK GmbH repräsentieren Tool-Hersteller und die Security-Industrie. Ausgewählte Forschungsinstitute, Universitäten und Hochschulen stellen den Transfer aktueller Forschungsergebnisse in das Projekt sicher. Hierzu zählen die Universität Ulm, die Technischen Universitäten Braunschweig und München, die Freie Universität Berlin, die Hochschule Karlsruhe sowie die Fraunhofer-Institute AISEC und IEM. SecForCARs läuft bis März 2021.

 

Gemeinsame Pressemitteilung von AUDI AG, ESCRYPT GmbH, Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit (AISEC), Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik (IEM), Freie Universität Berlin, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, Infineon Technologies AG, Itemis AG, Mixed Mode GmbH, Robert Bosch GmbH, SCHUTZWERK GmbH, Technischen Universität Braunschweig, Technische Universität München, Universität Ulm, Volkswagen AG (assoziierter Partner)


WENIGER ANZEIGEN

11.06.2018

/ Embedded Security / Mixed Mode / Tech

NEU! Kostenfreie Expert Session "Datenbanktechnologien"

Am Dienstag, den 20.06.2018 von 16:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr findet bei uns in Gräfelfing zum ersten Mal die Expert Session "Datenbanktechnologien (SQL, NoSQL, NewSQL und Hybrid)" statt. Diese Expert Session evaluiert die verfügbaren...

WEITERLESEN

Am Dienstag, den 20.06.2018 von 16:30 Uhr bis ca. 18:00 Uhr findet bei uns in Gräfelfing zum ersten Mal die Expert Session "Datenbanktechnologien (SQL, NoSQL, NewSQL und Hybrid)" statt. Diese Expert Session evaluiert die verfügbaren Datenbanktechnologien aufgrund der Dateneigenschaften, welche in realen Szenarien wahrscheinlich angetroffen werden.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

Sichern Sie sich am besten noch heute einen Platz bei unserer Expert Session.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


WENIGER ANZEIGEN

05.06.2018

/ Datenbanken / PIXEL / Events

Schulungen zum Scrum-Master

In Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern bieten wir getreu dem Motto „Old ways won’t open new doors.“ Schulungen wie beispielsweise „Professional Scrum Master I“ , „Professional Scrum Product Owner I“ oder „Sicherheit für Web-Anwendungen“ an.

WEITERLESEN

In Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern bieten wir getreu dem Motto „Old ways won’t open new doors.“ Schulungen wie beispielsweise „Professional Scrum Master I“ , „Professional Scrum Product Owner I“ oder „Sicherheit für Web-Anwendungen“ an.

Die Schulungen finden je nach Wunsch bei PIXEL in Gräfelfing oder bei Ihnen vor Ort statt. Klicken Sie sich durch unser Schulungsangebot. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Troch unter seminar(at)pixel.de gerne jederzeit zur Verfügung.


WENIGER ANZEIGEN

05.06.2018

/ PIXEL / News

Teilnahme an der Embedded Testing

Der Vortrag „Wie kann die ISO 29119 den Unit Test unterstützen?“ von Dr. Richard Kölbl stellt die mittlerweile mehr und mehr nachgefragte Norm zum Softwaretest ISO 29119 unter dem Aspekt des Unit Tests von Embedded Systems vor.

WEITERLESEN

Der Vortrag „Wie kann die ISO 29119 den Unit Test unterstützen?“ von Dr. Richard Kölbl stellt die mittlerweile mehr und mehr nachgefragte Norm zum Softwaretest ISO 29119 unter dem Aspekt des Unit Tests von Embedded Systems vor.

Die Norm betrachtet diese Teststufe nicht wie meist üblich von der Komponente aus, sondern als organisationelle Herausforderung zunächst projektübergreifend, also in größere Zusammenhänge eingebettet. Dabei kann die Norm mit ihren kodifizierten Best Practices gute Unterstützung leisten.

www.embedded-testing.de


WENIGER ANZEIGEN

28.05.2018

/ Software Test & Quality / Mixed Mode / Events

ST-Partner Programm

Im Rahmen des ST-Partner Programms stellt Mixed Mode seinen Kunden seine Expertise im Bereich ST-Mikrocontroller, speziell dem STM32-Controller, zur Verfügung. Profitieren auch Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Embedded & Software...

WEITERLESEN

Im Rahmen des ST-Partner Programms stellt Mixed Mode seinen Kunden seine Expertise im Bereich ST-Mikrocontroller, speziell dem STM32-Controller, zur Verfügung. Profitieren auch Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Embedded & Software Engineering!

Weitere Informationen finden Sie unter www.st.com/partner-program.


WENIGER ANZEIGEN

15.05.2018

/ Mixed Mode / News

Mixed Mode „Technical Navigators“ erfolgreich gelauncht!

Profitieren Sie von unserer umfassenden Expertise in der Entwicklung und Beratung bei Embedded & Software-Projekten. Wir begleiten Sie in Ihrem Projekt über den gesamten Entwicklungsprozess – von Ihrer Idee bis zur fertigen Lösung.

WEITERLESEN

Profitieren Sie von unserer umfassenden Expertise in der Entwicklung und Beratung bei Embedded & Software-Projekten. Wir begleiten Sie in Ihrem Projekt über den gesamten Entwicklungsprozess – von Ihrer Idee bis zur fertigen Lösung.

Fordern Sie uns heraus!


technical-navigators(at)mixed-mode.de


WENIGER ANZEIGEN

30.04.2018

/ Mixed Mode / News

"Symposium Elektronik und Systemintegration" und "CC Partner-Fachtagung"

Am 11. April war Mixed Mode bei dem "Symposium Elektronik und Systemintegration" der Hochschule Landshut zu Gast. Unser Referent begeisterte mit seinem Vortrag "IoT SECURITY-Check: Wie Sie Bedrohungen rechtzeitig erkennen" ein breites Publikum und...

WEITERLESEN

Am 11. April war Mixed Mode bei dem "Symposium Elektronik und Systemintegration" der Hochschule Landshut zu Gast. Unser Referent begeisterte mit seinem Vortrag "IoT SECURITY-Check: Wie Sie Bedrohungen rechtzeitig erkennen" ein breites Publikum und freute sich über den anschließenden lebendigen Austausch.

 

 

Auch zur alljährlichen CC-Partner Fachtagung der Fakultät Informatik an der Hochschule München war Mixed Mode geladen und referierte über den User Centered Design Process. Weiteres Highlight: Zahlreiche Studenten und Professoren ließen sich an unseren Stand das automatische Sortieren von Legosteinen mit unserem LEGO®-Stein-Sortierer live präsentieren.


WENIGER ANZEIGEN

24.04.2018

/ IoT / Mixed Mode / News

Auszeichnung der Elektronik

Große Ehre für Dr. Richard Kölbl, Senior Software-Entwickler bei Mixed Mode: Sein Fachbeitrag "Testen als Entwicklungsbestandteil" wurde von der Zeitschrift "Elektronik" zum Artikel des Jahres 2017 gekürt.

WEITERLESEN

Große Ehre für Dr. Richard Kölbl, Senior Software-Entwickler bei Mixed Mode: Sein Fachbeitrag "Testen als Entwicklungsbestandteil" wurde von der Zeitschrift "Elektronik" zum Artikel des Jahres 2017 gekürt.

Durch hervorragend ausgearbeitete Artikel zu aktuellen Themen bietet die Elektronik ein ebenso interessantes wie breites Spektrum für ihre Leser. Als Anerkennung kürt die Redaktion jedes Jahr einzelne Autoren für herausragende Beiträge - so auch Dr. Kölbl von Mixed Mode.

Vielen Dank für diese Auszeichnung!



Übergabe der Auszeichnung "Artikel des Jahres"
(Bildquelle: Horacio Canals – WEKA Fachmedien)


WENIGER ANZEIGEN

27.03.2018

/ Mixed Mode / News

Erfolgreiches In & Open House

In diesem Jahr gab es einen besonderen Anlass zum Feiern: 30 Jahre PIXEL!

Grund genug, für unsere Mitarbeiter und Kunden den roten Teppich auszurollen und uns mittels interessanter Vorträge u.a. zu den Themen "IoT anhand eines Praxisbeispiels aus...

WEITERLESEN

In diesem Jahr gab es einen besonderen Anlass zum Feiern: 30 Jahre PIXEL!

Grund genug, für unsere Mitarbeiter und Kunden den roten Teppich auszurollen und uns mittels interessanter Vorträge u.a. zu den Themen "IoT anhand eines Praxisbeispiels aus dem Bereich der vernetzten Gebäudereinigung", "Software Usability", "Chatbots" und "IT-Betrieb in Zeiten von Big Data und Hochverfügbarkeit" zu präsentieren.

Neben den Vorträgen und spannenden Demos gab es anregende Gespräche. Wir danken allen Beteiligten und Besuchern für diese rundum gelungenen Veranstaltungen.  


WENIGER ANZEIGEN

10.03.2018

/ PIXEL / NETexpress / Mixed Mode / Inside

Weihnachtsaktion voller Erfolg

Der Erlös der Weihnachtsaktionen der PIXEL Group mit ihren Töchtern PIXEL, Mixed Mode und NETexpress kam dem Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach und dem Verein "Assistenz- und Servicehunde in Bayern" zu Gute.

WEITERLESEN

Der Erlös der Weihnachtsaktionen der PIXEL Group mit ihren Töchtern PIXEL, Mixed Mode und NETexpress kam dem Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach und dem Verein "Assistenz- und Servicehunde in Bayern" zu Gute.

In diesem Jahr wurde bei der firmeninternen Weihnachtsfeier von allen Mitarbeitern der PIXEL Group fleißig gespendet, sodass wir 1.600.- Euro an Frau Waltl-Jensen für das Kinderhospiz und den gleichen Betrag an Monika Pöschl, 2. Vorsitzende des Vereins für Assistenzhunde, überreichen durften.

Zusätzlich dazu haben wir über 4.000 St. Nikolaus-Weihnachtskarten an unsere Kunden und Geschäftspartner versendet der Reinerlös kommt dem Hospiz zugute.

Wir freuen uns, einen positiven Beitrag zu beiden Projekten leisten zu können.


Über die Vereine

St. Nikolaus ist oftmals wie ein zweites Zuhause für die Familien, die sich um ihre kranken Kinder kümmern. Es soll ein Ort sein, an dem Kinder und Eltern wieder Kraft und Mut tanken können. Hier werden also nicht nur die Kinder begleitet, sondern auch Geschwister und Eltern.

Der Verein "Assistenz- und Servicehunde in Bayern e. V." unterstützt behinderte und chronisch kranke Menschen bei der Anschaffung und Ausbildung von Assistenzhunden.


WENIGER ANZEIGEN

18.12.2017

/ PIXEL / NETexpress / Mixed Mode / News

Rückblick Expert Sessions 2017

Erfolgreiches Jahr mit neuen Fachvorträgen und zahlreichen Teilnehmern geht zu Ende. In diesem Jahr verzeichnete PIXEL erneut einen Besucherrekord bei den Expert Sessions. Sowohl neue, als auch bewährte Vorträge stießen auf großes Interesse.

WEITERLESEN

Erfolgreiches Jahr mit neuen Fachvorträgen und zahlreichen Teilnehmern geht zu Ende. In diesem Jahr verzeichnete PIXEL erneut einen Besucherrekord bei den Expert Sessions. Sowohl neue, als auch bewährte Vorträge stießen auf großes Interesse.

  • Entwicklung von Anwendungen im Baukastensystem mit Microsoft Technologien
  • Cloud Native Applications
  • Fokuswechsel in der Software-Entwicklung mit TDD
  • User Experience Design für Entwickler
  • Methoden und Techniken des Softwaretests

 

Unsere kostenfreien Expert Sessions sind 1- bis 1,5-stündige Veranstaltungen, in denen wir Sie über neue Technologien, Methoden und Trends rund um die Software-Entwicklung informieren. Sobald die Termine für das Jahr 2018 fest stehen, können Sie sich wieder wie gewohnt über unsere Website anmelden und informieren.


WENIGER ANZEIGEN

04.12.2017

/ PIXEL / Events

Ausgezeichnetes Qualitätsmanagement

Der AICB e.V. (Association of Independent Certification Bodies) ehrte Mixed Mode und PIXEL für deren Qualitätsmanagementsystem, das bei der Zertifizierung als herausragend bewertet wurde.

WEITERLESEN

Der AICB e.V. (Association of Independent Certification Bodies) ehrte Mixed Mode und PIXEL für deren Qualitätsmanagementsystem, das bei der Zertifizierung als herausragend bewertet wurde.

Der Preis wird jährlich vom AICB e.V. verliehen – einer Vereinigung nicht DAkkS-akkreditierter Zertifizierungsstellen, in der auch der QZV Mitglied ist.


WENIGER ANZEIGEN

12.11.2017

/ PIXEL / Mixed Mode / News

Mixed Mode startet im Förderprojekt CONNECT

Am 1. April startete das EU Projekt CONNECT. Die Wandlung des Energienetzes vom reinen Verteilnetz hin zum Smart Grid ist ein unverzichtbarer Schritt, um die Klimaschutzziele zu erreichen und den Bedarf an fossilen Energieträgern deutlich zu...

WEITERLESEN

Am 1. April startete das EU Projekt CONNECT. Die Wandlung des Energienetzes vom reinen Verteilnetz hin zum Smart Grid ist ein unverzichtbarer Schritt, um die Klimaschutzziele zu erreichen und den Bedarf an fossilen Energieträgern deutlich zu reduzieren. Wesentliche Elemente dieses Wandels sind die Erweiterung des Energieversorgungsnetzwerks um Zustandserfassung in Echtzeit, sichere Kommunikationsverfahren für den Austausch von Zustands-, Kontroll- und Steuerungsdaten und die effiziente Wandlung elektrischer Energie zur Verknüpfung von Verbrauchern, Speichern und Energiequellen.

Eines von drei herausfordernden Themen ist die:

  • Kommunikationsinfrastruktur – die Funktionalität aller im Smart Grid beteiligten Komponenten ist nur denkbar auf Grundlage der Verfügbarkeit detaillierter Kenntnisse über Netzzustand, Informationen über lokale Überangebote oder Unterversorgungen, über Lastprofile, lokal und örtlich begrenzte Speichermöglichkeiten, deren Kapazitätsdaten und Ladezustand an den entsprechenden Komponenten.
  • Einer der gemeinsamen Arbeitsbereiche der deutschen Partner im Projekt CONNECT: Sichere drahtlose und drahtgebundene Kommunikation für den Austausch von Zustands, Kontroll- und Steuerungsinformationen zwischen den beteiligten Sensoren und Aktoren in einer Liegenschaft sowie mit einer dahinterliegenden Backend-Infrastruktur Kommunikations-Netzwerk-Strukturen vom Sensor / Aktor über zentrale Kommunikationsknoten sowohl hin zum Verbraucher wie auch bis zum Versorger


Mixed Mode konzentriert sich hierbei auf folgende Bereiche:

  • Sicherheit in eingebetteten, energieeffizienten Systemen
  • Sicherheit im Smart Grid
  • Drahtlose Vernetzung intelligenter Sensorknoten im Anwendungsfall Smart Grid


Die Sicherheit der vernetzten Systeme in Bezug auf Datenübertragung, Datenzugriff und Datengültigkeit ist ein Forschungsschwerpunkt für Mixed Mode mit dem Ziel der

  • effizienten Anbindung eines Sicherheits-ICs an einen Controller in einem Wireless Sensor Netzwerk (WSN),
  • der Verwendung kryptographischer Algorithmen für die Anwendungen im Netz und
  • die Realisierung von Secure Software Defined Network (SDN)

WENIGER ANZEIGEN

13.07.2017

/ Mixed Mode / News

Wir sind auf der IKOM - Deutschlands größte studentische Karrieremesse

Die IKOM findet vom 19. - 22. Juni 2017 an der Technischen Universität, Fakultät Maschinenwesen am Campus Garching, statt.

WEITERLESEN

Die IKOM findet vom 19. - 22. Juni 2017 an der Technischen Universität, Fakultät Maschinenwesen am Campus Garching, statt.

PIXEL und Mixed Mode präsentieren dort am 21.06.2017 den "Lego-Stein-Sortierer, eine Masterarbeit von zwei mittlerweile fest angestellten Mitarbeitern von Mixed Mode und dem Smart Phone Spiel "VR Invaders", das ein Mitarbeiter von PIXEL zusammen mit Studenten entwickelt hat.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


WENIGER ANZEIGEN

12.06.2017

/ PIXEL / Mixed Mode / Events

Mixed Mode startet neues Security-Förderprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

SECREC Laufzeit 2017 bis 2019 (Security by Reconfiguration - Physikalische Sicherheit durch dynamische Hardware-Rekonfiguration)

WEITERLESEN

SECREC Laufzeit 2017 bis 2019 (Security by Reconfiguration - Physikalische Sicherheit durch dynamische Hardware-Rekonfiguration)

INHALTE

Ziel von SecRec ist es, Techniken zu entwickeln, die die Implementierung kryptographischer Verfahren auf FPGAs als Gegenmaßnahme insbesondere gegenüber physikalischen Angriffen dynamisch im Betrieb anpassen, ohne dabei deren grundlegende Funktion zu stören oder gar zu verändern.

BEITRAG VON MIXED MODE

Die Rolle von Mixed Mode in diesem Projekt umfasst die Entwicklung eines Demonstrators für Modellsimulationsumgebungen. Außerdem untersucht Mixed Mode die Möglichkeit, die Techniken zum Schutz generischer FPGA-basierter IP-Komponenten als (automatisierbare) Dienstleistung anzubieten und unterstützt die Skalierung der Sicherheitslösungen der definierten Sicherheitsvorgaben.


WENIGER ANZEIGEN

31.01.2017

/ Embedded Security / Mixed Mode / News

Mixed Mode ist seit November 2016 offizielles Preferred Design House (PDH) für die AURIX und XMC Mikrocontroller-Familie von Infineon.

Als Entwicklungspartner unterstützt Mixed Mode die Kunden in allen Software-Entwicklungsphasen.

WEITERLESEN

Als Entwicklungspartner unterstützt Mixed Mode die Kunden in allen Software-Entwicklungsphasen.

Folgende Leistungen bietet Mixed Mode:

  • Konzept, Spezifikation und Dokumentation
  • Basis Software Entwicklung (BSPs)
  • Kundenspezifische Anpassungen und Optimierungen für AURIX und XMC Plattformen
  • Real Time Operating System Software Integration und Optimierung
  • Software Entwicklungen für Secure Boot/ Secure Update/ Secure Communication
  • Mikrocontroller Konfiguration mit Infineon DAVE-Tool
  • Erfahrung mit unterschiedlichen Entwicklungsumgebungen, Debuggern und Evaluation-Plattformen
  • System-Integration, -Verifikation und Test

Begleitend zum Entwicklungs-Support bietet Mixed Mode den Kunden Hands-On Trainings und Consulting an.


WENIGER ANZEIGEN

05.12.2016

/ Mixed Mode / News

Sichere eingebettete Systeme – Ergebnisse aus dem Projekt SIBASE

Drei Jahre intensiver Forschungstätigkeit im Rahmen des Projektes SIBASE (Sicherheitsbaukasten
für sichere eingebettete Systeme) sind abgeschlossen. Die Referenten kommen aus den Entwicklungsabteilungen der beteiligten Firmen und...

WEITERLESEN

Drei Jahre intensiver Forschungstätigkeit im Rahmen des Projektes SIBASE (Sicherheitsbaukasten
für sichere eingebettete Systeme) sind abgeschlossen. Die Referenten kommen aus den Entwicklungsabteilungen der beteiligten Firmen und Forschungseinrichtungen: Technische Universität München, Fraunhofer AISEC, Airbus, genua, Giesecke und Devrient, Infineon Technologies, Mixed Mode, Siemens und SYSGO.

Ihnen bietet sich die Chance mit den Projektbeteiligten über ihre Arbeiten zu diskutieren, neue Lösungsmöglichkeiten kennenzulernen und Ansatzpunkte für eine mögliche Zusammenarbeit in Folgeprojekten zu eruieren.

Weitere Informationen unter: www.it-security-munich.net


WENIGER ANZEIGEN

13.10.2016

/ Embedded Security / Mixed Mode / News

Expert Sessions im Herbst 2016

Im Herbst 2016 setzen wir unsere erfolgreichen kostenfreien Expert Sessions fort und
im Oktober wartet der erste Fachvortrag auf Sie!

WEITERLESEN

Im Herbst 2016 setzen wir unsere erfolgreichen kostenfreien Expert Sessions fort und
im Oktober wartet der erste Fachvortrag auf Sie!

Fokuswechsel in der Softwareentwicklung mit TDD
(Mittwoch, den 19. Oktober 2016 von 16:30 - 18:00 Uhr bei PIXEL in Gräfelfing)

Dass Software vor Inbetriebnahme ausgiebig getestet werden sollte, ist unumstritten. Die Frage, ob die Entwickler sie auch testgetrieben anfertigen sollten (Test-driven Development, TDD) löst hingegen oft kontroverse Diskussionen aus. Selbst Befürworter haben ihre Schwierigkeiten damit.

Es wird ein Überblick über die Techniken gegeben, die für testgetriebene Entwicklung essentiell sind:
Gute Testframeworks, Akzeptanztests, Test-DSLs, Test-Data-Factories, Backdoors und Continuous Integration.

Hier geht's zur Anmeldung!

Bei Fragen rund um unser Expert Sessions-Programm können Sie sich gerne telefonisch (089/8 98 68-100) oder per E-Mail an uns wenden.

Wir freuen uns darauf, Sie in unserem Haus zu begrüßen!


WENIGER ANZEIGEN

08.09.2016

/ PIXEL / Events

"Interne Prüfung – Wie Test-driven Development seine Stärken entfaltet"

Fachartikel in der September-Ausgabe der IX - Magazin für professionelle Informationstechnik

WEITERLESEN

Fachartikel in der September-Ausgabe der IX - Magazin für professionelle Informationstechnik

Leseprobe: "Wenn von testgetriebener Softwareentwicklung die Rede ist, denken manche vielleicht an langweiliges Prüfen und gescheiterte Utopien. Mit der richtigen Einstellung und geeigneten Techniken lassen sich die gesetzten Ziele dennoch erreichen."

In der aktuellen Ausgabe 9/2016 der IX hat PIXEL einen Fachartikel zu dem Thema veröffentlicht – das Magazin ist ab sofort erhältlich.


WENIGER ANZEIGEN

29.08.2016

/ PIXEL / Tech

Arbeitgeber zum Verlieben beim Business Speed Dating

So geht Kennenlernen heute: PIXEL und Mixed Mode waren Anfang Juni an der Hochschule München zu Gast, um beim „Business Speed Dating“ neue Kontakte zu Studentinnen und Studenten aus den Bereichen Informatik, Wirtschaftsinformatik und Elektrotechnik...

WEITERLESEN

So geht Kennenlernen heute: PIXEL und Mixed Mode waren Anfang Juni an der Hochschule München zu Gast, um beim „Business Speed Dating“ neue Kontakte zu Studentinnen und Studenten aus den Bereichen Informatik, Wirtschaftsinformatik und Elektrotechnik zu knüpfen.

„Welche Star Wars-Figur verbinden Sie mit Ihrer Firma?“ und „Was ist Ihre Lieblingsfunktion bei Excel?“ waren nur zwei der Fragen, denen sich die Unternehmen bei dem Speed Dating stellen mussten. Die Veranstaltung bot Studierenden darüber hinaus die Möglichkeit, mit den Bereichsleitern von PIXEL und Mixed Mode ein persönliches Kennenlern-Gespräch zu führen und Kontaktdaten auszutauschen.

Angefangen bei Praktika über Bachelor- und Masterarbeiten bis hin zum Berufseinstieg informierten sie zahlreiche Teilnehmer über die beruflichen Möglichkeiten als Software- und Systementwickler bei PIXEL und Mixed Mode. Eine rundum gelungene Veranstaltung!


WENIGER ANZEIGEN

14.06.2016

/ PIXEL / Mixed Mode / Events

IT-Seminar „Debug your Linux“

Melden Sie sich für das „Debug your Linux – Praktisches Debuggen auf echter Hardware“-Seminar im Juni an.

WEITERLESEN

Melden Sie sich für das „Debug your Linux – Praktisches Debuggen auf echter Hardware“-Seminar im Juni an.

Mixed Mode veranstaltet in Zusammenarbeit mit der ELEKTRONIKPRAXIS Akademie eine kostenpflichtige, zweitägige Schulung zum Thema Linux in Würzburg und in Stuttgart. Hierbei werden die wichtigsten Tools in den Bereichen Debugging und Tracing vorgestellt sowie der gezielte Einsatz dieser Methoden. Mit Hilfe eines Raspberry Pi Embedded Boards, welches Ihnen vor Ort zur Verfügung gestellt wird, werden Sie die Übungen durchführen.

Voraussetzung, um an diesem Linux-Workshop teilzunehmen, sind grundlegende Kenntnisse der Softwareentwicklung sowie der Nutzung von Linux in der Shell.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter http://www.b2bseminare.de/entwicklung/debug-your-linux

Nächste Termine
Würzburg: 28.06.2016 - 29.06.2016
Stuttgart: 08.12.2016 - 09.12.2016


WENIGER ANZEIGEN

11.05.2016

/ Embedded Linux / Mixed Mode / Events

IT-Seminar „Effizienzsteigerung durch Scrum"

Lernen Sie in diesem Seminar das Vorgehensmodell “Scrum“ zur Bewältigung komplexer Entwicklungsprozesse kennen!

WEITERLESEN

Lernen Sie in diesem Seminar das Vorgehensmodell “Scrum“ zur Bewältigung komplexer Entwicklungsprozesse kennen!

Gemeinsam mit dem Vogel Verlag wird Mixed Mode ein eintägiges Seminar abhalten – sowohl am 05.07.2016 in Würzburg als auch am 01.12.2016 in Stuttgart.

Ziel ist es, durch das Scrum-Modell zeitlich effektiver planen und Risiken verhindern zu können. Der Referent bringt Ihnen während des Seminars die Vor- und Nachteile jenes agilen Verfahrens gegenüber der bisher bekannten Projektplanung näher. Beschreibungen aus der Praxis geben einen Einblick, wie Scrum bei der Produktentwicklung eingesetzt werden kann und inwiefern man beim Scrumprozess an seine Grenzen stoßen kann. 

Weitere Informationen sowie die Anmeldung zu diesem Seminar finden Sie hier: http://www.b2bseminare.de/fuehrung/effizienzsteigerung-durch-scrum


Nächste Termine

Würzburg: 05.07.2016
Stuttgart: 01.12.2016


WENIGER ANZEIGEN

11.05.2016

/ Mixed Mode / Events

Auf der Suche nach "real programmers"

Große Plakataktion von PIXEL am Münchner Hauptbahnhof gestartet. Heute startet die Plakataktion "real programmers..." von PIXEL. Auf 8 unterschiedlichen Plakaten wird am Münchner Hauptbahnhof beschrieben, was "echte" Programmierer ausmacht und warum...

WEITERLESEN

Große Plakataktion von PIXEL am Münchner Hauptbahnhof gestartet. Heute startet die Plakataktion "real programmers..." von PIXEL. Auf 8 unterschiedlichen Plakaten wird am Münchner Hauptbahnhof beschrieben, was "echte" Programmierer ausmacht und warum wir genau diese suchen.

Alle aktuellen Stellenangebote für Softwareentwickler und Softwarearchitekten finden Sie unter http://www.pixel.de/themen/karriere/.


WENIGER ANZEIGEN

25.04.2016

/ PIXEL / News

COOK and CODE: Programming for everyone

PIXEL unterstützt einzigartiges Crowdfunding-Projekt in München. Deutschlands erstes Programmiercafé ist ein Crowdfunding-Projekt mit einer Vision: Jeder Mensch kann eine Webseite oder eine App bauen.

Seit Oktober gibt COOK and CODE in München...

WEITERLESEN

PIXEL unterstützt einzigartiges Crowdfunding-Projekt in München. Deutschlands erstes Programmiercafé ist ein Crowdfunding-Projekt mit einer Vision: Jeder Mensch kann eine Webseite oder eine App bauen.

Seit Oktober gibt COOK and CODE in München Workshops für Anfänger und das mit großem Erfolg. Viele Leute trauen sich nicht an die Programmierung, da sie vom Online-Angebot überfordert sind. Mit dem Programmiercafé wird ein Leuchtturm der Programmier-Hilfe geschaffen, bei Fragen immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden, Berührungsängste abgebaut und APPetit auf mehr gemacht. In angenehmer Atmosphäre und mit netten Leuten.

PIXEL unterstützt das Projekt und auch Simon Ashdown, Geschäftsführer der PIXEL Group GmbH, ist von der Idee überzeugt: "Programmieren sollte schon viel früher einen Platz in unserer Ausbildung finden - beispielsweise als zweite Fremdsprache." Das komplette Interview steht auf Youtube bereit: https://www.youtube.com/watch?v=k2Pscx6uxqY

https://www.youtube.com/watch?v=k2Pscx6uxqY

Weitere Infos zu COOK and CODE finden Sie auf der Website www.cookandcode.org


WENIGER ANZEIGEN

19.04.2016

/ PIXEL / News

Zwei neue Intensiv-Seminare

„Legacy-Code: Wie teste ich chaotische Software?“ und "Continuous Integration: Softwarequalität dauerhaft sicherstellen". Jetzt anmelden!

WEITERLESEN

„Legacy-Code: Wie teste ich chaotische Software?“ und "Continuous Integration: Softwarequalität dauerhaft sicherstellen". Jetzt anmelden!

Gleich zwei Intensiv-Seminare warten auf Sie: 

Wir laden Sie herzlich dazu ein, an unserem kostenpflichtigen Seminar „Legacy-Code: Wie teste ich chaotische Software?“ teilzunehmen. Gemeinsam mit WEKA Fachmedien veranstalten wir dieses zweitägige Seminar vom 26.-27. April 2016 in Haar bei München.

Gemeinsam mit unseren Software-Experten Dr. Richard Kölbl und Dipl. Inf. Robert Wimmer befassen Sie sich in diesem zweitägigen Seminar mit der Vermessung sowie dem dynamischen Test von Legacy Code. Es geht dabei um das Verschaffen eines Überblicks sowie um das Aufzeigen der Grenzen der vermittelten Metriken und Tests.

Ziel des Seminars ist, Sie an die Problematik der eingeschränkten Handhabbarkeit hinzuführen und Sie mit Hilfe praktischer Beispiele bei der Umsetzung auf eigene Projekte zu unterstützen. 

Weitere Information sowie die erforderliche Anmeldung finden Sie unter http://www.training-for-professionals.de/index.php?id=3051

 

Ebenfalls sind Sie herzlich Willkommen, an unserem zweiten kostenpflichtigen Seminar Continuous Integration: Softwarequalität dauerhaft sicherstellen teilzunehmen.
Erneut wird es in Kooperation mit WEKA Fachmedien vom 06.-07. Juni 2016 in Haar bei München ausgerichtet.

Thema jenes Seminars ist das frühzeitige Beseitigen und Entgegenwirken von Problemen und Fehlern, durch welche die Qualität der Software leidet.

Worum es bei Continuous Integration genau geht und mit welchen Werkzeugen man eine dafür notwendige Codeanalyse durchführen kann, erfahren Sie in diesem Workshop mit unseren beiden Trainern Dr. Richard Kölbl und Dipl.-Inf. Robert Wimmer.

Welche Voraussetzungen für dieses Seminar vonnöten sind sowie weitere Informationen und die erforderliche Anmeldung finden Sie unter http://www.training-for-professionals.de/veranstaltungen/continuous-integration/.


WENIGER ANZEIGEN

30.03.2016

/ Software Test & Quality / Mixed Mode / Events

Automotive Hackdays

Von 18. – 22. März 2016 haben die Automotive Hackdays stattgefunden und wir waren dabei! Hierbei handelte es sich um einen 5-tägigen Hackathon, bei dem die Teilnehmer verschiedenste Ideen rund um das Auto umsetzen konnten. PIXEL hat eine Smartwatch...

WEITERLESEN

Von 18. – 22. März 2016 haben die Automotive Hackdays stattgefunden und wir waren dabei! Hierbei handelte es sich um einen 5-tägigen Hackathon, bei dem die Teilnehmer verschiedenste Ideen rund um das Auto umsetzen konnten. PIXEL hat eine Smartwatch für den Publikumspreis gesponsert und zahlreiche unserer Kollegen waren vor Ort, um als Mentoren die Teams zu unterstützen und einen Vortrag über "Mapping, Routing and Geocoding Basics" zu halten.

Außerdem haben wir uns im Team "Intelligent eCharge" damit beschäftigt, wie eine effiziente Routenplanung für Elektrofahrzeuge unter Einberechnung von Ladezeit und persönlichen Präferenzen des Nutzers aussehen könnte.

Weitere Informationen und Bilder finden Sie hier.

      


WENIGER ANZEIGEN

29.03.2016

/ PIXEL / Events

Rückblick "Open House"

Viva Las Vegas: Die PIXEL Group feiert ihr erfolgreichstes Open House! Am 10. März durften wir 150 Besucher – darunter auch Elvis, King of Rock ‘n‘ Roll, die 1. Bürgermeisterin und den 2. Bürgermeister von Gräfelfing – beim Open House begrüßen.

WEITERLESEN

Viva Las Vegas: Die PIXEL Group feiert ihr erfolgreichstes Open House! Am 10. März durften wir 150 Besucher – darunter auch Elvis, King of Rock ‘n‘ Roll, die 1. Bürgermeisterin und den 2. Bürgermeister von Gräfelfing – beim Open House begrüßen.

Das diesjährige Event stand unter dem Motto „Las Vegas“. Neben anregenden Gesprächen, interessanten Fachvorträgen rund um aktuelle Themen aus IT & Embedded Engineering und spannenden Demos erwartete die Besucher ein unterhaltsames Rahmenprogramm, bei dem sie an einem Roulettetisch ihr glückliches Händchen unter Beweis stellen konnten.

Herzlichen Dank an alle Besucher, die zu einem rundum gelungenen Abend beigetragen haben.


WENIGER ANZEIGEN

22.03.2016

/ PIXEL / NETexpress / Mixed Mode / Events

Zusammenarbeit mit MicroConsult

Partner auf Augenhöhe: Mixed Mode und MicroConsult beschließen Kooperation im Schulungsbereich.

Die Voraussetzungen könnten besser nicht sein: Mixed Mode und MicroConsult, zwei Münchner Unternehmen und etablierte Embedded-Spezialisten, besiegeln...

WEITERLESEN

Partner auf Augenhöhe: Mixed Mode und MicroConsult beschließen Kooperation im Schulungsbereich.

Die Voraussetzungen könnten besser nicht sein: Mixed Mode und MicroConsult, zwei Münchner Unternehmen und etablierte Embedded-Spezialisten, besiegeln ihre Partnerschaft im Schulungsbereich. MicroConsult bietet als eines der größten Schulungshäuser in und um München eine perfekte Plattform für das Embedded-Know-how von Mixed Mode. Die Kooperation der beiden Unternehmen umfasst gemeinsame mehrtägige Workshops im Umfeld des hochaktuellen Themas „Internet of Things (IoT)“.

Christopher Seemann, Vertriebsleiter und Program Manager Expert Sessions, erklärt den Schritt: „Wir haben einen Partner auf Augenhöhe gefunden und sind zuversichtlich, dass wir das Schulungsangebot von MicroConsult mit unseren IoT-Workshops noch attraktiver machen.“ Auch Peter Siwon, Business Development Manager bei MicroConsult, bekräftigt, dass die Partnerschaft mit Mixed Mode erhebliche Synergiepotenziale für beide Seiten biete.

Über MicroConsult:
Experience Embedded: MicroConsult steht für Embedded Systems Engineering – professionelle Beratung, Projektunterstützung und Schulungen.
Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Trainings- und Beratungsangebot zu Technologien, Tools und Methoden für Entwickler sowie zu allen wichtigen Themen des erfolgreichen Projektmanagements an: Embedded Software und Systems Engineering sowie Management für Embedded-Projekte, vom Single- oder Multicore-Controller über Echtzeitbetriebssysteme bis hin zur komplexen Applikation.

www.microconsult.de


WENIGER ANZEIGEN

08.03.2016

/ IoT / Mixed Mode / News / Events

Embedded Security – neuer Flyer

Werden Ihre Daten und Ihr Know-how ausspioniert? Oder Ihre Daten und Programme manipuliert? Wie sicher sind Ihre Embedded Systeme? Durch die immer stärkere Vernetzung und Verbreitung des "Internet of Things" werden auch Embedded Systeme angreifbar.

WEITERLESEN

Werden Ihre Daten und Ihr Know-how ausspioniert? Oder Ihre Daten und Programme manipuliert? Wie sicher sind Ihre Embedded Systeme? Durch die immer stärkere Vernetzung und Verbreitung des "Internet of Things" werden auch Embedded Systeme angreifbar.

Aber wie sichert man sich dagegen ab? Und wie kann man diese Absicherung in der Praxis umsetzen? Wie viel Sicherheit ist genug? Wie kann auch die zukünftige Sicherheit Ihrer Systeme gewährleistet werden?

Fragen über Fragen... Und genau deshalb klären wir Sie über die Gefahren auf und unterstützen Sie bei der Lösung dieser Probleme! Details dazu finden Sie in unserem neuen Flyer zum Thema "Embedded Security". 

Wenn Sie Hilfe bei der Realisierung sicherer Embedded Systeme benötigen, können Sie unter der Telefonnummer 089/8 98 68-200 oder per E-Mail sehr gerne auf uns zukommen! 


WENIGER ANZEIGEN

10.02.2016

/ Embedded Security / Mixed Mode / News

Zusammenarbeit mit PLC2

Starke Partner: Mixed Mode und PLC2 besiegeln Kooperation im Schulungsbereich! Ab Januar 2016 starten Mixed Mode und PLC2 ihre Kooperation für Schulungen in den Bereichen Linux, Scrum und SysML (Systems Modeling Language). Das Angebot reicht von...

WEITERLESEN

Starke Partner: Mixed Mode und PLC2 besiegeln Kooperation im Schulungsbereich! Ab Januar 2016 starten Mixed Mode und PLC2 ihre Kooperation für Schulungen in den Bereichen Linux, Scrum und SysML (Systems Modeling Language). Das Angebot reicht von eintägigen Seminaren bis hin zu mehrtägigen Hands-on-Workshops für Führungskräfte und Entwickler.

„Mit PLC2 haben wir einen starken Partner an der Seite, dessen Schulungsexpertise sich perfekt mit unserem Embedded-Know-how ergänzt. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.“, so Christopher Seemann, Vertriebsleiter und Program Manager Expert Sessions bei Mixed Mode. „Diese Kooperation eröffnet uns einen optimalen Zugang für Mixed Mode’s Embedded-Know-how. Damit sind wir auch für zukünftige Anforderungen bestens aufgestellt.“ fügt Eugen Krassin, Geschäftsführer der PLC2 GmbH, hinzu.

Über die PLC2 GmbH:
Seit mehr als 20 Jahren ist PLC2 GmbH der führende Europäische Schulungsanbieter für FPGAs, SoC /MPSoC und Embedded Design. PLC2 GmbH ist das einzige autorisierte Schulungs- und Trainingscenter der Fa. Xilinx Inc. in Deutschland und bietet heute mehr als 80 unterschiedliche Schulungen und Workshops in den Bereichen FPGA-Architektur, VHDL, Verilog, SystemVerilog, High Level Synthesis, C/C++, SocSoC, MPSoC, SDSoc sowie Linux, Networking und Connectivity. Das gesamte Schulungsangebot ist in Module gegliedert und kann daher für eine kundenspezifische Inhouse-Schulung in den verschiedensten Kombinationen zusammengestellt werden.


WENIGER ANZEIGEN

11.01.2016

/ Mixed Mode / News / Events

Spende an St. Nikolaus

Die PIXEL Group mit ihren Töchtern PIXEL, Mixed Mode und NETexpress unterstützt bereits seit vielen Jahren das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach.

WEITERLESEN

Die PIXEL Group mit ihren Töchtern PIXEL, Mixed Mode und NETexpress unterstützt bereits seit vielen Jahren das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach.

Auch in diesem Jahr wurde bei der firmeninternen Weihnachtsfeier fleißig gespendet, sodass wir das Kinderhospiz mit einer Spende von 2.500.- Euro unterstützen konnten. Zusätzlich dazu haben wir über 3.000 St. Nikolaus-Weihnachtskarten an unsere Kunden und Geschäftspartner versendet der Reinerlös kommt dem Hospiz zugute.

St. Nikolaus ist oftmals wie ein zweites Zuhause für die Familien, die sich um ihre kranken Kinder kümmern. Es soll ein Ort sein, an dem Kinder und Eltern wieder Kraft und Mut tanken können. Hier werden also nicht nur die Kinder begleitet, sondern auch Geschwister und Eltern.

Wir freuen uns, einen positiven Beitrag zu dem Projekt leisten zu können.

Weitere Informationen zu der Einrichtung finden Sie unter www.kinderhospiz-nikolaus.de.


WENIGER ANZEIGEN

24.12.2015

/ PIXEL / NETexpress / Mixed Mode / News / Inside

Mixed Mode und PIXEL sponsern Science Slam

Seit fünf Jahren sorgt die Initiative zehnHOCHeins für gute wissenschaftliche Unterhaltung in München. Zu diesem Jubiläum wird nun auch die Bühne des Lustspielhauses unsicher gemacht - sponsored by PIXEL und Mixed Mode.

WEITERLESEN

Seit fünf Jahren sorgt die Initiative zehnHOCHeins für gute wissenschaftliche Unterhaltung in München. Zu diesem Jubiläum wird nun auch die Bühne des Lustspielhauses unsicher gemacht - sponsored by PIXEL und Mixed Mode.

Der Science Slam verbindet Wissenschaft mit Entertainment. Die Regel dabei ist ganz einfach: zehnHOCHeins!

In zehn Minuten auf der Bühne ein wissenschaftliches Thema präsentieren. Dabei gilt: Anschaulich, unterhaltsam und vor allem verständlich sollen die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen ihre (eigenen) Forschungsthemen dem Publikum präsentieren, denn dieses entscheidet am Ende, wer den Siegerapfel mit nach Hause nehmen darf. Vom Schwarzen Loch, zur Tonübertragung und dem richtigen Braten einer Weihnachtsgans kommt uns alles auf die Bühne. Seien Sie aber auf der Hut: Unsere Lehrenden sind kreativ: Beamer, Flipchart, Gedicht und Gesang sind alles erlaubte Hilfsmittel, die auch großzügig eingesetzt werden.

Lassen Sie sich dieses Event nicht entgehen und kommen am Sonntag, den 31.01.16 um 11:30 Uhr ins Lustspielhaus in Schwabing vorbei.

 


WENIGER ANZEIGEN

21.12.2015

/ PIXEL / Mixed Mode / News

"Abgeflogen" - Fachartikel in der iX

Seit Juli 2015 steht nach zwei Release-Kandidaten die Version 9 des JEE-Applikationsservers WildFly zur Verfügung.

WEITERLESEN

Seit Juli 2015 steht nach zwei Release-Kandidaten die Version 9 des JEE-Applikationsservers WildFly zur Verfügung.

Der Server bietet einige Neuerungen und ist einer von fünf zertifizierten Java-EE-7-Servern. In der aktuellen Ausgabe 9/2015 der iX hat PIXEL einen Fachartikel zu dem Thema veröffentlicht - das Magazin ist ab sofort erhältlich.


WENIGER ANZEIGEN

01.09.2015

/ Java / PIXEL / Tech

Rückblick und Ausblick: Unsere Expert Sessions

Erfolgreiches erstes Halbjahr geht zu Ende – unser Fazit, zahlreiche Neuerungen und ein Blick in die Zukunft. Bereits im ersten Halbjahr 2015 fanden bei der PIXEL Group sowie den Tochterunternehmen Mixed Mode, PIXEL und NETexpress mehr als 15 Expert...

WEITERLESEN

Erfolgreiches erstes Halbjahr geht zu Ende – unser Fazit, zahlreiche Neuerungen und ein Blick in die Zukunft. Bereits im ersten Halbjahr 2015 fanden bei der PIXEL Group sowie den Tochterunternehmen Mixed Mode, PIXEL und NETexpress mehr als 15 Expert Sessions statt. Das Programm umfasste sowohl technische als auch nicht technische Themen – angefangen bei SysML-Einführung für Systemingenieure über Plattformübergreifende App-Entwicklung bis hin zu Stressmanagement und Resilienz.  

Neben den kostenfreien Seminaren fanden auch unsere mehrtägigen Schulungen, die in Zusammenarbeit mit namhaften Medienpartnern durchgeführt werden, großen Zuspruch. „Weiter so!“, „Informativ, hilfreich zur Orientierung und praxisnah“ und „Kompetente und sehr professionelle Vermittlung der Inhalte“ sind Auszüge des durchweg positiven Kunden-Feedbacks. Generell lässt sich festhalten, dass die Expert Sessions mit einer Durchschnittsbewertung von 1,5 die Kundenzufriedenheit der letzten Jahre noch steigern konnten.

Außerdem neu im Programm: Webinare. Anfang Juli veranstalteten wir das einstündige Webinar Code-Metriken konkret: Software-Qualität erfassen gemeinsam mit WEKA Fachmedien. Aufgrund der positiven Resonanz und hohen Anmeldezahlen sind weitere Webinare geplant.

Wir freuen uns auf die kommenden informativen und interessanten Fachvorträge aus den unterschiedlichsten Bereichen. Seien Sie gespannt und melden Sie sich für zukünftige Expert Sessions an – das Herbstprogramm mit neuen Themen und Terminen wird in Kürze veröffentlicht. 


WENIGER ANZEIGEN

22.07.2015

/ Mixed Mode / News / Events

Sichere eingebettete Systeme

Einladung zur Vorstellung der Ergebnisse aus dem Projekt SIBASE. Seit fast zwei Jahren arbeiten Forscher aus Unternehmen und Universitäten gemeinsam an einem Baukastensystem für die Absicherung eingebetteter Systeme.

WEITERLESEN

Einladung zur Vorstellung der Ergebnisse aus dem Projekt SIBASE. Seit fast zwei Jahren arbeiten Forscher aus Unternehmen und Universitäten gemeinsam an einem Baukastensystem für die Absicherung eingebetteter Systeme.

Im Projekt SIBASE (Sicherheitsbaukasten für sichere eingebettete Systeme) werden unter anderem Hardware- und Software-Sicherheitskomponenten für eingebettete Systeme entwickelt, die ineinandergreifen und eine langfristige Sicherheit gewährleisten. Diese werden in vier verschiedenen Demonstratoren aus den Anwendungsfeldern Industriefernwartung und -fernsteuerung, Elektromobilität/Smart Grid, Avionik und Automotive zusammengefügt und erprobt.

Mixed Mode und weitere beteiligte Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen stellen Ihnen am 21. Juli im Siemens Forum in München die ersten Ergebnisse aus diesem spannenden Forschungsprojekt vor. Nutzen Sie die Chance, mit den Projektbeteiligten über ihre Arbeiten zu diskutieren, Lösungsansätze kennenzulernen und Ansatzpunkte für eine mögliche Zusammenarbeit zu eruieren.

Sichere eingebettete Systeme – Ergebnisse aus dem Projekt SIBASE
Open Labs Workshop

21. Juli, 10 bis 18 Uhr
Siemens Forum, Oskar-von-Miller Ring 20, München

Agenda

  • Sicherheitsforschung für Anwendungen des Siemens Konzerns
  • Kurzvorstellung des BMBF Projektes SIBASE
  • Timing Covert Channel Analysis on Partitioned Systems
  • RAM encryption mechanisms in real-time embedded systems
  • L4/Fiasco.OC und L4Re, Marius Strobl
  • Secure Update im Automotive Umfeld
  • Physical Unclonable Functions für sichere Embedded Devices
  • Systematische leakage-arme Codierung für Physical Unclonable Functions
  • Fault simulator for hardware and software design
  • Automatisierte kontextsensitive Fehlererkennung für Eclipse CDT
  • Abstrahlungsangriffe auf eingebettete Systeme
  • Seitenkanalangriffe mit hochauflösenden EM-Messungen

Die detaillierte Agenda finden Sie unter www.it-security-munich.net sowie in dem Flyer.


Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung erforderlich. Bitte melden Sie sich bis 15. Juli bei Kathrin Jaenicke an (jaenicke(at)bicc-net.de).


WENIGER ANZEIGEN

30.06.2015

/ Embedded Security / Mixed Mode / Events

Sponsoring Migräne Radar

PIXEL unterstützt Projekt zur wissenschaftlichen Untersuchung von Migräne-Anfällen. Was löst anfallartige Kopfschmerzen wie Migräne aus? Das wird in diesem Projekt untersucht. Dazu werden Anfälle über eine Web-Anwendung, ab Herbst auch über...

WEITERLESEN

PIXEL unterstützt Projekt zur wissenschaftlichen Untersuchung von Migräne-Anfällen. Was löst anfallartige Kopfschmerzen wie Migräne aus? Das wird in diesem Projekt untersucht. Dazu werden Anfälle über eine Web-Anwendung, ab Herbst auch über Smartphone-Apps, gesammelt. Anschließend erfolgt eine wissenschaftliche Auswertung der Daten.

Weitere Informationen zu dem Projekt MiRa 2.0 unter: www.migraene-radar.de


WENIGER ANZEIGEN

29.06.2015

/ PIXEL / News

Wie letztes Mal, nur besser!

Artikel in der Design & Elektronik, Juni 2015 über Requirements Engineering und Change Management

WEITERLESEN

Artikel in der Design & Elektronik, Juni 2015 über Requirements Engineering und Change Management

Leseprobe: "Um das nächste Projekt so ausführen zu können wie beim letzten Mal, nur besser, müssen mehrere Disziplinen unter Beachtung geeigneter Regeln zusammenspielen. Frühes und ausreichendes Requirements Engineering sowie ein solides Change Management sind hierbei entscheidend dafür, dass dies gelingen kann."


WENIGER ANZEIGEN

02.06.2015

/ Mixed Mode / News

PIXEL Group Expert Sessions

Einladung zu kostenfreien Expert Sessions rund um Scrum, Open Source und Stressmanagement

WEITERLESEN

Einladung zu kostenfreien Expert Sessions rund um Scrum, Open Source und Stressmanagement

Neben unserem Embedded-Expert Sessions bieten wir Ihnen im Rahmen der PIXEL Group mit unseren Partnern Fachvorträge aus dem Bereich „Projektarbeit - Organisation, Methodik & Prozesse“. Sie sind herzlich eingeladen, sich bei unseren kostenfreien Seminaren neue Anregungen und Erkenntnisse zu agilen Projekten, Open Source und Stressmanagement einzuholen:

  • Agile Vorgehensweise – agiler Vertrag?!
    (18. Juni 2015, kostenfreie Expert Session von 16:30 - 18:00 Uhr bei der PIXEL Group in Gräfelfing)
    In dieser 1,5-stündigen Expert Session bietet Rechtsanwalt Gerhard Deiters von BHO Legal einen Überblick über die wesentlichen Aspekte der Vertragsgestaltung bei agilen Vorgehensweisen. Dabei wird erläutert, warum es weder eine Lösung sein kann, „klassische“ Vertragsmuster überzustülpen, noch gänzlich auf Verträge zu verzichten.
  • Scrum oder Murcs? Do’s and Don’ts und Missverständnisse mit Scrum
    (2. Juli 2015, kostenfreie Expert Session von 16:30 - 18:00 Uhr bei der PIXEL Group in Gräfelfing)
    Erfahren Sie in diesem Vortrag, was sich hinter dem Begriff „agil“ eigentlich verbirgt und lernen Sie agile Grundsätze und Werte kennen. Marc Kaufmann präsentiert Ihnen die Vorteile der Agilität gegenüber klassischen Entwicklungsmodellen und öffnet Ihnen die Augen für gebräuchliche Irrtümer, Warnsignale und Stolpersteine bei der Einführung von Scrum.
  • Rechtliche Fallstricke bei Open Source
    (9. Juli 2015, kostenfreie Expert Session von 16:30 - 18:00 Uhr bei der PIXEL Group in Gräfelfing)
    Rechtsanwalt Sebastian Helmschrott von rbi Rechtsanwälte erläutert anschaulich anhand eines Use Case rechtliche Aspekte des Einsatzes von Open Source-Komponenten. Ziel der Veranstaltung ist, Projektleitung und Management in die Lage zu versetzen, die rechtlichen Fallstricke zu erkennen und zu verstehen. Auf dieser Basis können interne Strukturen und Richtlinien geschaffen werden, um rasch belastbare Entscheidungen für oder gegen den Einsatz einer bestimmten Komponente treffen zu können.
  • Stressmanagement und Resilienz
    (16. Juli 2015, kostenfreie Expert Session von 16:30 - 18:00 Uhr bei der PIXEL Group in Gräfelfing)
    Gemeinsam mit ITO laden wir Sie ein, spannende Erkenntnisse aus Forschung, Theorie und Praxis über Stress und Resilienz (Widerstandskraft) zu gewinnen. In der interaktiven Expert Session werden u.a. Strategien zur Bewältigung von Stresszuständen und Belastungssituationen präsentiert und Möglichkeiten zur Stressreduktion aufgezeigt. Abschließend erhalten Sie einen Überblick, wie Sie Ihre Resilienz stärken können, um noch mehr Lebensqualität und Zufriedenheit in Ihr Leben zu bringen.


Im Anschluss an die Seminare steht Ihnen der Referent für Fragen zur Verfügung. Für Ihr leibliches Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt. Melden Sie sich schnell und bequem über unser Formular an.

Wir freuen uns auf Sie!


WENIGER ANZEIGEN

19.05.2015

/ PIXEL / NETexpress / Mixed Mode / Events

CC-Partner Fachtagung der Hochschule München

An der Hochschule München fand am 29. April 2015 die 8. CC-Partner Fachtagung statt. Auch dieses Jahr unterstützte die PIXEL Group die Informationsveranstaltung. Die Veranstaltung bestand aus einem spannenden Vortragsprogramm mit den ...

WEITERLESEN

An der Hochschule München fand am 29. April 2015 die 8. CC-Partner Fachtagung statt. Auch dieses Jahr unterstützte die PIXEL Group die Informationsveranstaltung. Die Veranstaltung bestand aus einem spannenden Vortragsprogramm mit den Themenbereichen: „Computergrafik und Bildverarbeitung“, „Internet, Cloud und Mobility“, „Advanced Analytics & BI“, „Softwareentwicklung I: Prozesse und Management“ und „Softwareentwicklung II: Testing und Tools“. Für die Partnerfirmen bestand die Möglichkeit, sich im Foyer der Hochschule vorzustellen.

Die PIXEL Group informierte Interessierte über Jobs, Abschlussarbeiten und Praktika bei der PIXEL Group. Publikumsmagnet war erneut der  LEGO® Stein-Sortierer, der im Rahmen einer Masterarbeit bei Mixed Mode entwickelt wurde. 


WENIGER ANZEIGEN

05.05.2015

/ Mixed Mode / News / Events

Neues M2Control-Update!

Bei dem M2Control von Mixed Mode handelt es sich um einen flexiblen Entwicklungs- und Technologiedemonstrator für unterschiedlichste Applikationen. Nun ist das Update released!

WEITERLESEN

Bei dem M2Control von Mixed Mode handelt es sich um einen flexiblen Entwicklungs- und Technologiedemonstrator für unterschiedlichste Applikationen. Nun ist das Update released!

Das M2Control wurde um eine Basisplatine erweitert, die das i.MX6 Linux-Board, das Software Defined Radio-Modul und das DSP-Board miteinander verbindet. Durch diese Platine wird das M2Control auch um mehrere Sensoren erweitert.

So ist es jetzt z.B. möglich, Temperatur- und Luftfeuchtigkeit sowie die Umgebungshelligkeit zu messen. Ein Beschleunigungssensor und Gyroskop sind ebenfalls auf der Basisplatine integriert.

Durch das offene Schnittstellenkonzept ist es möglich, weitere Bausteine – wie z.B. einen TPM-Chip (Trusted Platform Management) – anzuschließen.

Um in Zukunft auch Multimediaanwendungen auf der Plattform demonstrieren zu können, wurden Lautsprecher und ein Mikrofon integriert.

So ist das M2Control eine ideale Plattform, um schnell und flexibel Demonstratoren und Applikations-Prototypen entwickeln und präsentieren zu können – ideal auch für die Kunden von Mixed Mode.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenblatt sowie in der Übersicht des Platinenkonzepts.


WENIGER ANZEIGEN

21.04.2015

/ Mixed Mode / Tech

Frühjahrs-Check: Wie fit sind Ihre Systeme?

Wie effektiv und effizient ist Ihr Test und wie stellen Sie die Qualität Ihrer Software sicher? Die Themen „Softwaremessung“, „Softwaremetrik“ und „Absicherung“ sind hochaktuell.

WEITERLESEN

Wie effektiv und effizient ist Ihr Test und wie stellen Sie die Qualität Ihrer Software sicher? Die Themen „Softwaremessung“, „Softwaremetrik“ und „Absicherung“ sind hochaktuell.

Wollen Sie wissen,

  • wie das Zusammenspiel zwischen Requirements Engineering und Test Engineering verbessert werden kann?
  • wie Sie kritische Fehler vermeiden oder schneller finden und damit das Restrisiko besser einschätzen können?
  • wie die Automatisierung von Tests auch Ihnen Zeit und Kosten spart?
  • wie sich Ihre Software ohne hohen Aufwand warten, erweitern oder portieren lässt?

Wissen Sie, ob Ihre Software überhaupt noch das macht, was sie machen soll?

Mixed Mode unterstützt Sie gerne bei der Analyse und Bewertung Ihres aktuellen Software-Standes und Testprozesses, sowie bei der Schaffung und Einführung qualitätsoptimierender Maßnahmen.

Weitere Details zum Leistungsspektrum im Bereich „Software-Qualität“ von Mixed Mode finden Sie auch in unserem Flyer.

Kontaktieren Sie unsere Spezialisten telefonisch unter 089/8 98 68-200 oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns!


WENIGER ANZEIGEN

25.03.2015

/ Software Test & Quality / Mixed Mode / News

Rückblick Open House

Rennfieber bei Mixed Mode und der PIXEL Group! Am 12. März durften wir über 130 Besucher beim Open House begrüßen. Das diesjährige Event stand unter dem Motto „Formel 1 Rennstart in Australien“ und wurde von Mixed Mode zum Anlass genommen, gemeinsam...

WEITERLESEN

Rennfieber bei Mixed Mode und der PIXEL Group! Am 12. März durften wir über 130 Besucher beim Open House begrüßen. Das diesjährige Event stand unter dem Motto „Formel 1 Rennstart in Australien“ und wurde von Mixed Mode zum Anlass genommen, gemeinsam mit Kunden und Interessenten in das neue Jahr durchzustarten. Neben anregenden Gesprächen, interessanten Fachvorträgen und spannenden Demos erwartete die Besucher auch ein rasantes Rahmenprogramm, bei dem sie ihr Fahrtalent an einem echten Spielhallen Arcade-Rennsimulator unter Beweis stellen konnten.

Interessante Fachvorträge

Zu Beginn der Veranstaltung präsentierten Mixed Mode, PIXEL und NETexpress – die drei Unternehmen der PIXEL Group – jeweils zwei Fachvorträge. Mixed Mode stellte im ersten Slot verschiedene Strategien zur Auswahl eines Configuration Management-Tools vor und erklärte, worauf bei der Wahl des passenden Werkzeugs zu achten ist. Im Anschluss folgte eine Präsentation zum Thema „Systemmodellierung“. Über 50 Zuhörer erfuhren dabei, warum sich eine Einführung von Modellierungsmethoden lohnt und wie die Produktqualität durch den Einsatz der SysML gesteigert werden kann.


Demos stießen auf großes Interesse

Nach den Vorträgen erwarteten die Besucher viele interessante Demos. Bei einer Spektralanalyse mit dem bladeRF Board konnten Besucher die Funksignale ihrer Mobiltelefone (WLAN, Bluetooth) oder Autoschlüssel im Frequenzbereich beobachten. Die Anzeige der Spektraldaten erfolgte u.a. mit Matlab. Den Interessenten wurde die Funktionsweise der FFT-Implementierung in VHDL erläutert und ein Überblick über die verwendeten Softwaretechnologien gegeben. Des Weiteren erfuhren sie Wissenswertes zur Signalverarbeitung mit dem bladeRF und GNURadio.

Bei der Demo „Signalisierung von Notrufen“ konnten Besucher den Aufbau und die Funktionsweise eines verteilten Systems mit Fokus auf Sicherheit und Hochverfügbarkeit begutachten. Das System ist auf einem Einplatinencomputer lauffähig und garantiert Hochverfügbarkeit durch redundante Komponenten. Demonstriert wurde eine Initialisierungsroutine, die zum Ziel hat, mehreren Einheiten ein X.509 Client-Zertifikat auszustellen. Die Erkenntnisse dieser Vorführung sind im Rahmen einer Abschlussarbeit bei Mixed Mode entstanden.

Eine weitere Demo widmete sich dem hochaktuellen Thema „Continuous Integration“. Ziel war, den Teilnehmern der Open House-Veranstaltung anhand einer live Demonstration einen Überblick über die Möglichkeiten und Vorteile von Continuous Integration zu geben. Mit Hilfe einer vorab programmierten Applikation zur Erstellung einer Rennfahrerlizenz wurden die Gäste Schritt für Schritt durch den CI-Prozess geleitet und in das Thema eingeführt. Besonders das hybride Deployment der erstellten Urkundenapplikation auf Windows konnte viele Besucher von den Vorteilen eines skalierbaren, dezentralen build Prozesses überzeugen.

Mixed Mode präsentierte auch die aktuellste Version des M2Control. Das M2Control ist ein von Mixed Mode eigens entwickelter Entwicklungs- und Technologiedemonstrator, der im Wesentlichen aus einem iMX6 Prozessorboard und einem hochauflösenden Touch-Display besteht. Das M2Control wurde zu Visualisierungszwecken auch in der Spektralanalyse- und „Continuous Integration“- Demo eingesetzt.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Teilnehmer

Wir möchten uns bei allen Besuchern herzlich bedanken, dass sie zu einem rundum gelungenen Abend beigetragen haben und freuen uns auf das nächste Jahr!


WENIGER ANZEIGEN

18.03.2015

/ PIXEL / NETexpress / Mixed Mode / News / Events

Rückblick E-world energy & water 2015

Vom 10. bis 12. Februar öffnete die E-world energy & water, Europas Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft, in Essen für rund 24.000 Besucher ihre Pforten. Im Fokus standen aktuelle Themen der Energiebranche – von der Energiewende bis hin zu...

WEITERLESEN

Vom 10. bis 12. Februar öffnete die E-world energy & water, Europas Leitmesse der Energie- und Wasserwirtschaft, in Essen für rund 24.000 Besucher ihre Pforten. Im Fokus standen aktuelle Themen der Energiebranche – von der Energiewende bis hin zu effizienten Lösungen für Verbraucher.

Auf unserem Stand präsentierten wir zahlreichen Kunden und Interessenten das Leistungsportfolio sowie die Neuerungen unseres für den Gasmarkt spezialisierten Produktportfolios e-Gas. Im Mittelpunkt standen dabei das Leistungsspektrum und der hohe Automatisierungsgrad des Speichermanagementsystems  e-Gas Speicher sowie die speziellen funktionalen Erweiterungen der einzelnen Module im Ergebnis geänderter Marktanforderungen. Auf besonderes Interesse stieß unser innovatives Modul  e-Gas Mobile für Tablets, mit dem wir die Effizienz und Flexibilität bei der Durchführung von Dispatching-Aufgaben, insbesondere während der Bereitschaftszeiten, durch prozessoptimierte Workflows erhöhen.

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden, Partnern und Interessenten für ihren Besuch auf unserem Messestand sowie für die aufschlussreichen und informativen Gespräche.

www.e-world-essen.com


WENIGER ANZEIGEN

02.03.2015

/ PIXEL / Events

PIXEL hält Vortrag beim bavAIRia business breakfast

Seit 2013 hält der bavAIRia e.V. eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel „bavAIRia business breakfast" (bbb), in der jeweils einmal im Monat Referenten zu aktuellen Themen, Fragestellungen und Problemen informieren.

WEITERLESEN

Seit 2013 hält der bavAIRia e.V. eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel „bavAIRia business breakfast" (bbb), in der jeweils einmal im Monat Referenten zu aktuellen Themen, Fragestellungen und Problemen informieren.

Die Mixed Mode GmbH ist seit Juli 2013 Mitglied des bavAIRia e.V. und hielt bereits im Mai 2013 einen Vortrag zum Thema "Requirements Engineering mit der SysML" am bbb.

Das Thema der nächsten Veranstaltung am 17.September 2014, 10-12 Uhr: „Plattformübergreifende App-Entwicklung“ wird von der PIXEL GmbH gehalten.

Zum Inhalt:
Es gibt momentan über 100 Cross-Plattform Tools zur Entwicklung von mobilen Anwendungen, sogenannten Apps. Unter dem Motto "Write once, run everywhere“ versprechen die Anbieter eine Möglichkeit, einfach plattformübergreifende Apps zu entwickeln.
Grundgedanke ist, dass nicht für jede Plattform die App neu implementiert werden muss, sondern eine App auf verschiedenen Plattformen, z.B. Android und iOS, lauffähig ist. Entwickler erhoffen sich davon einen verringerten Entwicklungsaufwand und die Möglichkeit bereits erlernte Technologien wiederverwenden zu können. Um einen Einstieg in die plattformübergreifende App-Entwicklung zugeben,

  • wird ein Überblick über die verschiedenen mobilen Betriebssysteme gegeben und deren Unterschiede aufgezeigt ,
  • werden unterschiedliche Ansätze der plattformübergreifende App-Entwicklung (z.B. Web, Hybrid, Cross-Compiler) und zugehörige Cross-Plattform-Tools (z.B. PhoneGap) vorgestellt,
  • wird auf die Umsetzung an einem konkreten Anwendungsbeispiel eingegangen.

Für bavAIRia Mitglieder ist diese Veranstaltung kostenfrei, der Unkostenbeitrag für nicht-Mitglieder beträgt €15.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier!


WENIGER ANZEIGEN

22.07.2014

/ PIXEL / Events

Fachartikel von PIXEL in der iX

In der aktuellen Ausgabe 1/2014 der iX hat PIXEL einen Fachartikel über JBoss WildFly 8 als GlassFish-Ersatz veröffentlicht. Red Hats JBoss AS nennt sich in der Version 8 WildFly, eine Bezeichnung, die Leichtfüßigkeit suggerieren soll. Da Oracle...

WEITERLESEN

In der aktuellen Ausgabe 1/2014 der iX hat PIXEL einen Fachartikel über JBoss WildFly 8 als GlassFish-Ersatz veröffentlicht. Red Hats JBoss AS nennt sich in der Version 8 WildFly, eine Bezeichnung, die Leichtfüßigkeit suggerieren soll. Da Oracle die Java-EE-Referenzimplementierung GlassFish nicht mehr unterstützt, bleibt WildFly als einziger professionell einsetzbarer Open-Source-Applikationsserver übrig...

Der komplette Artikel ist in der aktuellen Ausgabe der iX zu finden.


WENIGER ANZEIGEN

23.01.2014

/ PIXEL / News

Fachartikel von PIXEL in der dotnetpro

In der aktuellen Ausgabe 1/2014 der dotnetpro hat PIXEL einen Fachartikel über die Funktionsweise und Verwendungsmöglichkeiten der Bibliothek Reaktive Extensions (Rx) veröffentlicht. Inhalte des Artikels sind unter anderem:

WEITERLESEN

In der aktuellen Ausgabe 1/2014 der dotnetpro hat PIXEL einen Fachartikel über die Funktionsweise und Verwendungsmöglichkeiten der Bibliothek Reaktive Extensions (Rx) veröffentlicht. Inhalte des Artikels sind unter anderem:

  • Das Observer-Muster in Rx.
  • Eigene IObserverable-Implementierungen mit Subject<T>.
  • Item-Verarbeitung mit Marble-Diagrammen visualisieren.
  • Mit Rx Ereignisse beobachten.
  • Sinnvolle Verwendung von Rx.

Der komplette Artikel ist in der aktuellen Ausgabe der dotnetpro zu finden.


WENIGER ANZEIGEN

17.12.2013

/ PIXEL / News

Microsoft-Kompetenz Silver Application Development

PIXEL hat Ende April die Microsoft-Kompetenz Silver Application Development erworben. Die Grundlage hierfür bildete zum einen unsere langjährige Erfahrung in der Entwicklung von leistungsfähigen Software-Lösungen mit Microsoft-Technologien, die...

WEITERLESEN

PIXEL hat Ende April die Microsoft-Kompetenz Silver Application Development erworben. Die Grundlage hierfür bildete zum einen unsere langjährige Erfahrung in der Entwicklung von leistungsfähigen Software-Lösungen mit Microsoft-Technologien, die uns unsere Kunden durch entsprechende Referenzen bescheinigt haben.

Zum anderen dienten die erfolgreich abgeschlossenen Zertifizierungen zum MCP durch einige unserer Mitarbeiter als Grundlage für diese Kompetenz.


WENIGER ANZEIGEN

24.05.2013

/ PIXEL / News

Rückblick: So war die E-world 2013 in Essen

Vom 5. bis 7. Februar fand die diesjährige E-world energy & water 2013 in Essen statt. Europas Leitmesse für die Energie- und Wasserwirtschaft verzeichnete erstmals über 22.000 Besucher, die sich mit 610 Ausstellern über aktuelle Trends und neue...

WEITERLESEN

Vom 5. bis 7. Februar fand die diesjährige E-world energy & water 2013 in Essen statt. Europas Leitmesse für die Energie- und Wasserwirtschaft verzeichnete erstmals über 22.000 Besucher, die sich mit 610 Ausstellern über aktuelle Trends und neue Innovationen austauschten.

Auf unserem neu konzipierten Stand präsentierten wir unser für den Gasmarkt spezialisiertes Produktportfolio e-Gas sowie unsere damit verbundenen Software- und Beratungsdienstleistungen. Neben e-Gas Handel, e-Gas Speicher und e-Gas Transport fand die neu entwickelte mobile Lösung für Tablets, e-Gas Mobile, ein hohes Interesse bei unseren Besuchern. Zahlreiche anregende Gespräche mit Kunden und Interessenten lieferten interessante neue Ideen und Anknüpfungspunkte und trugen maßgeblich zu einer rundum gelungenen Veranstaltung bei.

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei all unseren Gästen für ihren Besuch auf unserem Stand und ihr Interesse bedanken.


WENIGER ANZEIGEN

15.02.2013

/ PIXEL / Events

PIXEL unterstützt Deutsche Knochenmarkspende

"Mund auf gegen Leukämie" ist das Motto der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Zahlreiche Mitarbeiter von PIXEL, Mixed Mode und NETexpress, die drei Unternehmen der PIXEL Group,...

WEITERLESEN

"Mund auf gegen Leukämie" ist das Motto der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Zahlreiche Mitarbeiter von PIXEL, Mixed Mode und NETexpress, die drei Unternehmen der PIXEL Group, folgten diesem Leitspruch und ließen sich für die Spenderdatei registrieren.

Es freut uns, dass wir die DKMS mit potenziellen neuen Lebensrettern für Leukämiepatienten und einer Spende unterstützen konnten. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an unsere Kollegen und ein großes Lob an die Stiftung für ihre hervorragende Aufklärung und Betreuung. Weitere Informationen zur Deutschen Knochenmarkspenderdatei erhalten Sie unter www.dkms.de.


WENIGER ANZEIGEN

24.05.2012

/ PIXEL / NETexpress / Mixed Mode / News